Trombone Shorty eröffnet Shows in Köln und Berlin

-

Trombone Shorty eröffnet Shows in Köln und Berlin

- Advertisment -

foo fighters pressefoto 2015Für ihre beiden Deutschland-Konzerten im November haben sich die Foo Fighters die Vorband-Dienste von Trombone Shorty & Orleans Avenue gesichert.

Die Foo Fighters haben bekannt gegeben, dass Trombone Shorty & Orleans Avenue die Shows in Köln und Berlin eröffnen werden. Eine der größten Rockbands der Welt trifft auf einen Jazzposaunisten und seine Begleitkapelle – eine ungewöhnliche Kombination, möchte man meinen. Doch bei Licht betrachtet ist die Zusammenarbeit gar nicht so überraschend.

Trombone Shorty kombiniert in seiner Musik verschiedene Stile, von traditionellem Jazz über HipHop bis hin zu Soul. Etwas Ähnliches haben Dave Grohl und Co. auf ihrem jüngsten Album SONIC HIGHWAYS gemacht, für das sie sich aus der Schatzkiste der amerikanischen Musikgeschichte bedient haben. In der gleichnamigen Serie, die den Aufnahmeprozess der Platte in acht US-Städten dokumentiert, hat Trombone Shorty sogar einen Gastauftritt in der New Orleans-Folge.

Karten für die Konzerte in Köln und Berlin, präsentiert von CLASSIC ROCK, gibt’s aktuell wieder auf fkpscorpio.com und eventim.de.

Hier seht ihr genauen Konzert-Termine der Foo Fighters:
03.06. Hamburg, O2 World (ausverkauft)
06.11. Köln, Lanxess Arena
08.11. Berlin, Mercedes Benz Arena

Hier seht ihr Ausschnitte aus der “Sonic Highways”-Folge mit Trombone Shorty:

Und so klingen Trombone Shorty & Orleans Avenue in Aktion auf der Bühne:

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Werkschau: Standardzeit

Über die vergangenen 50 Jahre hinweg haben sichzahlreiche Rockstars an den großen amerikanischenStandards versucht. Aber welche lohnen eingenaueres Hinhören? „Rock’n’Roll...

Blackberry Smoke: Tourverschiebung auf 2023

Eigentlich wollten Blackberry Smoke mit ihrem neuen Album YOU HEAR GEORGIA im Gepäck bereits im Februar 2022 durch Deutschland...

Steve Earle: Lieder vom verlorenen Sohn

Kann es einen traurigeren Anlass für ein Platte geben? Mit J.T. erhalten die Lieder des im August verstorbenen Songwriters...

Mick Taylor: Ein ruhender Stein

Mick Taylor war Mitglied der Rolling Stones zu deren prächtigster Blütezeit. Kollege Slash erklärt die Besonderheit seines oftmals unterbewerteten...
- Werbung -

Video der Woche: The Ronettes ›Be My Baby‹

Heute vor einem Jahr verstarb Produzentenlegende und Schöpfer des Ronettes-Hits ›Be My Baby‹ Phil Spector im Alter von 81...

Judas Priest: Live nur noch zu viert?

Als 2018 bekannt wurde, dass Glenn Tipton aufgrund seiner Parkinson-Erkrankung kein fester Bestandteil von Judas Priests Live-Line-Up mehr sein...

Pflichtlektüre

Slash feat. Myles Kennedy and The Conspirators: Neue Single ›The River Is Rising‹

Am 11. Februar 2022 erscheint das neue Album 4...

Kings of Leon – Was ist schon normal?

Streits, Schlägereien, Alkoholeskapaden, Abbruch der Tournee. Im Herbst 2011...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen