Eric Clapton: Deutschland-Konzerte verschoben – neue Termine

-

Eric Clapton: Deutschland-Konzerte verschoben – neue Termine

- Advertisment -

Eric Clapton WeihnachtsalbumSeine drei geplanten Shows in München, Stuttgart und Düsseldorf fallen wegen Corona aus. Dafür kommt Eric Clapton im Jahr darauf.

Nick Cave musste zuletzt Konzerte absagen, genauso die Rolling Stones, Alice Cooper und viele andere Musiker. Grund ist die Ausbreitung des Corona-Virus.

Jetzt hat auch Eric Clapton seine anstehenden Shows nach hinten geschoben, darunter drei für Mai und Juni geplante Auftritte in Deutschland.

„Auf Empfehlung der weltweiten Gesundheitsorganisationen und auf Anweisung der lokalen Regierungen, haben wir keine Alternative, als bekannt zu geben, dass die für Mai und Juni 2020 angesetzte Europatour von Eric Clapton auf Frühjahr 2021 verschoben wird. Die Gesundheit und Sicherheit unserer Band, Crew, der Hallenmitarbeiter und Fans hat oberste Priorität“, heißt es in einem Statement auf Clapton Facebook-Seite.

Eigentlich sollte der Brite am 31. Mai 2020 in München, am 2. Juni in Stuttgart und am 3. Juni in Düsseldorf spielen. Die neuen Termine stehen bereits fest und sind unten aufgeführt. Gekaufte Tickets bleiben gültig, und auch erste neue Tickets sind schon erhältlich.

Eric Clapton live 2021:

21.05. München, Olympiahalle
06.06. Stuttgart, Schleyerhalle
08.06. Düsseldorf, ISS Dome

1 Kommentar

  1. Die einzig richtige Entscheidung in Zeiten wie diesen. Für Mr. Clapton dürfte es keine existenziellen Problem geben, bei anderen Musikern, Künstlern und Bands dagegen schon. Vielleicht kann er und andere Rock-Größen die ein oder andere finanzielle Unterstützung in generieren, wäre ein schöner solidarischer Zug. Beste Grüsse und bleibt gesund in dieser Pandemie-Zeit …………

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Meine erste Liebe: Django Reinhardt von Jan Akkerman

Das war eine der 40er-Jahre-Platten, die meine Eltern zuhause hatten. Django war seiner Zeit in so Vielem so weit...

King Crimson: Geniale Tarnung

King Crimson gelten als studierte Virtuosen, doch in den 70ern, als sie ihre brillante Liveshow auf Tour perfektionierten, waren...

Video der Woche: The Pretty Things mit ›Midnight To Six Man‹

Vor genau einem Jahr starb Sänger Phil May an Komplikationen nach einer Hüftoperation. Und fast genau 19 Jahre zuvor,...

In Memoriam: Phil May (9.11.1944–15.05.2020)

Mit seinen langen Haaren galt der Sänger der Pretty Things um 1964 als potenziell gefährlicher Bürgerschreck und – natürlich...
- Werbung -

Plattensammler: Charlie Starr

Gitarrist und Sänger Charlie Starr leitet Blackberry Smoke aus Atlanta seit nunmehr zwei Jahrzehnten und hält die Fahne für...

Review: Van Morrison – LATEST RECORD PROJECT VOLUME 1

Fleißig, fleißig: 28 neue Songs vom „Originalquerdenker... Das also ist das jüngste Plattenprojekt von Van Morrison,und der Einfachheit halber heißt...

Pflichtlektüre

Review: Steve Hackett – AT THE EDGE OF LIGHT

Auch nach mehr als zwei Dutzend Studioalben gehen dem...

Flashback: Slade landen auf Platz 1 mit ›Coz I Luv You‹

Nach dem Slade-typischen, an ihren Midlands-Dialekt angelehnten Titel ›Cuz...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen