Elvis Presley: Neues Album mit dem Royal Philharmonic Orchestra

-

Präsentiert

Die ganze Geschichte Der Grössten Rockband Aller Zeiten!

Elvis Presley: Neues Album mit dem Royal Philharmonic Orchestra

- Advertisment -

elvis presleyIF I CAN DREAM: ELVIS PRESLEY WITH THE ROYAL PHILHARMONIC ORCHESTRA enthält Stücke des Kings mit neuen Arrangements. Als Gäste treten u. a. Michael Bublé und Duane Eddy auf.

Das Royal Philharmonic Orchestra hat bekannten Elvis-Songs eine neue musikalische Untermalung verpasst. Das Ergebnis ist IF I CAN DREAM, eingespielt in den legendären Abbey Road Studios. Auf den meisten Tracks sind Originalaufnahmen von Elvis zu hören. Allerdings wurden auch andere Künstler ins Studio eingeladen.

So singt der King ›Fever‹ nun im Duett mit Michael Bublé, auf ›Bridge Over Troubled Water‹ und ›An American Trilogy‹ hat Gitarrist Duane Eddy Gastauftritte. ›It’s Now or Never‹ wurde vom italienischen Opern-Trio Il Volo neu interpretiert.

IF I CAN DREAM: ELVIS PRESLEY WITH THE ROYAL PHILHARMONIC ORCHESTRA erscheint am 30. Oktober im Rahmen der Feierlichkeiten zu Elvis‘ 80. Geburtstag. Das Album kommt mit 14 Songs daher. „Für Elvis wäre ein Traum wahr geworden“, so Priscilla Presley. „Er hätte es geliebt, so etwas zu machen.“

Tracklist:
1. Burning Love
2. It’s Now or Never
3. Love Me Tender
4. Fever – Elvis Presley feat. Michael Bublé
5. Bridge Over Troubled Water
6. And the Grass Won’t Pay No Mind
7. You’ve Lost That Loving Feeling
8. There’s Always Me
9. Can’t Help Falling In Love
10. In the Ghetto
11. How Great Thou Art
12. Steamroller Blues
13. An American Trilogy
14. If I Can Dream

Music Orchestral Elvis

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Orianthi: Ohne Filter

O ist eine vertonte Zeitreise durch Orianthis Karriere, von futuristischem Rock bis zu gefühlvollem Blues. Mit CLASSIC ROCK sprach...

The Kinks: Stück „Moneygoround“ bei Youtube

Am 29. Januar veröffentlichen The Kinks auf ihrem Youtube-Kanal "The Moneygoround: A One Man Show For One Night Only...

Review: The Dead Daises – HOLY GROUND!

Wechsel erfolgreich! Sängerwechsel bei etablierten Bands sind ja immer so eine Sache. Bei Judas Priest und IronMaiden hat es eher...

Die skurrilsten Cover: WOLF von Wolf (1999)

Man darf unterstellen, dass die Mitglieder von Wolf, einer Metal-Band aus dem schwedischen Örebro, in etwa wussten, wie ihr...
- Werbung -

Was machen eigentlich Mud?

Wie jedes Jahr zu Weihnachten läuft viel zu oft ›Last Christmas‹ im Radio. Eine willkommene Abwechslung dazu bietet unter...

Kiss: Grenzenlos superlativ!!!

Als die „hottest band in the world“ 2018 ihre Abschiedstournee bekannt gab, war der Aufschrei nicht sonderlich groß. Dass...

Pflichtlektüre

Review: Dream Theater – DISTANCE OVER TIME

Die Fünfmann-WG: mit schönen Grüßen aus dem Sommer-Camp. Bald ist...

Seht hier den Trailer zu WAR OF KINGS

Im März bringen Europe mit WAR OF KINGS ihr...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
Für dich empfohlen