0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Elvis Presley: Neues Album mit dem Royal Philharmonic Orchestra

-

Elvis Presley: Neues Album mit dem Royal Philharmonic Orchestra

elvis presleyIF I CAN DREAM: ELVIS PRESLEY WITH THE ROYAL PHILHARMONIC ORCHESTRA enthält Stücke des Kings mit neuen Arrangements. Als Gäste treten u. a. Michael Bublé und Duane Eddy auf.

Das Royal Philharmonic Orchestra hat bekannten Elvis-Songs eine neue musikalische Untermalung verpasst. Das Ergebnis ist IF I CAN DREAM, eingespielt in den legendären Abbey Road Studios. Auf den meisten Tracks sind Originalaufnahmen von Elvis zu hören. Allerdings wurden auch andere Künstler ins Studio eingeladen.

So singt der King ›Fever‹ nun im Duett mit Michael Bublé, auf ›Bridge Over Troubled Water‹ und ›An American Trilogy‹ hat Gitarrist Duane Eddy Gastauftritte. ›It’s Now or Never‹ wurde vom italienischen Opern-Trio Il Volo neu interpretiert.

IF I CAN DREAM: ELVIS PRESLEY WITH THE ROYAL PHILHARMONIC ORCHESTRA erscheint am 30. Oktober im Rahmen der Feierlichkeiten zu Elvis’ 80. Geburtstag. Das Album kommt mit 14 Songs daher. “Für Elvis wäre ein Traum wahr geworden”, so Priscilla Presley. “Er hätte es geliebt, so etwas zu machen.”

Tracklist:
1. Burning Love
2. It’s Now or Never
3. Love Me Tender
4. Fever – Elvis Presley feat. Michael Bublé
5. Bridge Over Troubled Water
6. And the Grass Won’t Pay No Mind
7. You’ve Lost That Loving Feeling
8. There’s Always Me
9. Can’t Help Falling In Love
10. In the Ghetto
11. How Great Thou Art
12. Steamroller Blues
13. An American Trilogy
14. If I Can Dream

Music Orchestral Elvis

 

Weiterlesen

Rückblende: ZZ TOP mit ›La Grange‹

Die Feier eines wirklich existierenden texanischen Bordells, dessen Besuch Billy Gibbons zufolge in seiner Zeit "eine Art Initiationsritus" darstellte, ist 50 Jahre später immer...

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Blue Öyster Cult: GHOST STORIES "Die Songs von GHOST STORIES entstanden zwischen 1978 und 2016, man kann hier also von keinem klassischen Album im herkömmlichen...

Sleepmakeswaves: IT’S HERE, BUT I HAVE NO NAMES FOR IT

Australien scheint ein gutes Pflaster für Post-Rock zu sein. Ist es das einzigartige Klima? Die landschaftliche Schönheit? Wie auch immer, die Band Sleepmakeswaves lässt...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -