Donald Fagen – THE NIGHTFLY: LIVE und NORTHEAST CORRIDOR: STEELY DAN LIVE!

-

Donald Fagen – THE NIGHTFLY: LIVE und NORTHEAST CORRIDOR: STEELY DAN LIVE!

Zwei Konzertmitschnitte als CD, 180-Gramm-Vinyl oder digital

Brillante Vokaltechnik, raffinierte Arrangements, eingängige Harmonien sowie intelligent-zweideutige Texte in stets exzellentem Songwriting: Allein schon die signifikanten Markenzeichen wiesen die US-Band Steely Dan als Unikat aus. Benannt nach einer Formulierung aus William Burroughs’ „Naked Lunch“ galten Donald Fagen und Walter Becker, die den Nukleus der Formation bildeten, spätestens nach dem LP-Triumvirat CAN’T BUY A THRILL (1972), COUNTDOWN TO ECSTASY (1973) und PRETZEL LOGIC (1974) als Pop-Professoren mit Genius-IQ. Auch nach Walter Beckers Ableben 2017 im Alter von 67 Jahren schließt Donald Fagen es nicht aus, den beiden letzten Studiowerken TWO AGAINST NATURE (2000) und EVERYTHING MUST GO (2003) noch – parallel zur Solokarriere – eine weitere Steely-Dan-Platte folgen zu lassen. Gleich zwei Veröffentlichungen stehen jedoch jetzt im Fokus. Als da wäre zum einen Fagens Solodebüt THE NIGHTFLY (1982), in den USA seinerzeit mit Platin veredelt, das eine Reanimation in voller Gänze erlebt. THE NIGHTFLY: LIVE, aufgezeichnet 2019 mit der von Fagen nach Beckers Tod in The Steely Dan Band umbenannten Gruppe, liefert in astreiner Klangqualität sowie mit ausgezeichneten Interpretationen sämtliche acht LP-Tracks des einst von Produzent Gary Katz (verantwortete sämtliche Originalalben von Steely Dan) beaufsichtigten THE NIGHTFLY. Darunter finden sich auch die Chartsingles ›I.G.Y.‹ und ›New Frontier‹. NORTHEAST CORRIDOR: STEELY DAN LIVE!, der erste Konzertmitschnitt von Steely Dan seit mehr als 25 Jahren, entstand 2018 im New Yorker Beacon Theatre, Philadelphias The Met sowie weiteren Locations und enthält ein Dutzend Klassiker: ›Aja‹, ›Peg‹, ›Bodhisattva‹, ›Kid Charlemagne‹, ›Hey Nineteen‹, ›Rikki Don’t Lose That Number‹, ›Reelin’ In The Years‹ sowie die brillante Funk-Jazz-Hymne ›Black Cow‹ tönen heute noch so zeitlos wie im Jahr ihrer Entstehung.

Donald Fagen, THE NIGHTFLY: LIVE, TEELY DAN

8 von 10 Punkten

Donald Fagen, NORTHEAST CORRIDOR: STEELY DAN LIVE!, UNIVERSAL

8 von 10 Punkten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Rückblende: Wishbone Ash mit ›Blowin’ Free‹

Mit einem Riff, das beide Gitarristen für sich beanspruchten, das aber von einem Song von Steve Miller beeinflusst war,...

Die Geburt des Glamrock

Als die 60er in die 70er Jahre übergingen, wurde der Rock ein bisschen arg ernst und verlor seinen Glanz....

Pixies: DOGGEREL

Die einst bahnbrechenden Wegbereiter bestellen heute ihr Land – fair enough Die Pixies besitzen ihren Status als bejubelte Pioniere zu...

Sammy Hagar & The Circle: CRAZY TIMES

Vollgas in allen Gassen Drei Jahre nach ihrem Debüt SPACE BETWEEN (2019) starten Sammy Hagar & The Circle (hinter dem...

The Dead Daisies: RADIANCE

Klassische Rock’n’Roll-Gemeinschaft Das bereits sechste Album des australisch-amerikanischen Kollektivs um Gitarrist David Lowy in weniger als einer Dekade. Im Gegensatz...

Was machen eigentlich Grand Funk Railroad?

Poison, Autograph, Rob Zombie, Jackyll, Eric Church und viele andere haben den Grand-Funk-Railroad-Megahit und Trademarksong ›We’re An American Band‹...

Pflichtlektüre

Bryan Ferry – AVONMORE

Erhabenheit und Würde. Man stelle sich eine von Bryan Ferry...

Freddy And The Phantoms: Videopremiere von ›City Of Crime‹

CLASSIC ROCK präsentiert euch das Video zu ›City Of...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen