Dickey Betts & Great Southern – 30 YEARS OF SOUTHERN ROCK (1978-2008)

-

Dickey Betts & Great Southern – 30 YEARS OF SOUTHERN ROCK (1978-2008)

DickeyBettsGreatSouthernLord, I Was Born A Ramblin’ Man – Southern Rock in Bestform.

Wie ein dunkler und übermächtiger Schatten liegt der 1971 allzu früh verstorbene Gitarrenvirtuose Duane Allman auch noch nach rund 40 Jahren über Dickey Betts’ Talent. Als gleichwertiger Spar-ringpartner Duanes bei den Allman Brothers schrieb Gitarrist und Sänger Betts immerhin die noch heute populären Classic-Rock-Hymnen ›In Memory Of Elizabeth Reed‹, ›Ramblin’ Man‹ und ›Jessica‹. Es war Betts’ Idee, die melodischen Sologitarren in langen Instrumentalpassagen exakt mehrstimmig zu doppeln, aber auch kantige Riffs gegen Allmans elegantes Slide-Spiel zu setzen. Dickey Betts’ 1976 aus der Taufe gehobene Nachfolge-Formation Great Southern schneidet denn auch keinen Deut schlechter ab.

Für die Doppel-CD 30 YEARS OF SOUTHERN ROCK (1978 – 2008) koppeln sich zwei Konzertmitschnitte im Abstand von exakt 30 Jahren: Als wahre Sternstunden des Southern Rock erweisen sich die sieben Tracks der Rockpalast-Nacht vom 4. März 1978. Doch auch das Bonner Konzert mit weiteren neun Live-Impressionen aus dem Jahre 2008 hält den hohen Standard.

Allman-Brothers-Klassiker versus Great-Southern-Originale – eine Schlacht, die stets unentschieden ausgeht.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Gene Simmons: Ace Frehley und Peter Criss könnten keine Kiss-Show mehr durchstehen

In einem jüngsten Interview mit der finnischen Seite Chaoszine sprach Gene Simmons über seine ehemaligen Kiss-Kollegen Ace Frehley und...

Sweet: Die Band mit den drei Gesichtern

Sweet waren die glänzenden Posterboys, die Anfang der 70er jeder Teenie als Bravo-Starschnitt bei sich im Kinderzimmer hängen hatte....

Kiss: Live in der Schleyerhalle, Stuttgart (28.06.)

Am 28. Juni machten Kiss im Rahmen ihrer “End Of The Road”-Abschiedstour in Stuttgart in der Schleyerhalle Halt und...

Dokken: Von verlorenen Liedern und Bratäpfeln

Nach knapp vierzig Jahren sind Don Dokken beim Aufräumen alte Tapes aus seiner Zeit in Deutschland in die Hände...

Die fünf Gesichter von Deep Purple: Ian Paice

2019 beendeten sie ihre „Long Goodbye“-Tournee. Doch ihre letzten drei Alben haben ihnen so viel neuen Schwung gegeben, dass...

Judas Priest: Live in München (Zenith, 27.06.)

Priest! Priest! Priest! Nach einem stimmungsmachenden Warm-Up durch die Dead Daisies mit ("neuem") Frontmann Glenn Hughes kommen Judas Priest nach...

Pflichtlektüre

The Flaming Sideburns: Das Beste kommt noch

1995 gründeten sich The Flaming Sideburns in Finnland und...

Enslaved – Wikinger im Weltall

Opeth haben bewiesen, dass aus einem extremen Genre wie...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen