DeWolff – GRAND SOUTHERN ELECTRIC

-

DeWolff – GRAND SOUTHERN ELECTRIC

- Advertisment -

28041-cd-frontBluesrock, knorrig, trocken und packend.

Diese drei blutjungen Burschen aus den Niederlanden (einer von ihnen hat immer noch nicht die 20 passiert) machen schon seits sechs Jahren zusammen Musik, doch statt wie andere in diesem Alter in den Garagen ihren Eltern zu lärmen und zu hoffen, bei der Schulparty mit einem stümperhaften Auftritt wenigstens bei den Mädels zu landen, haben sie doch tatsächlich schon drei Alben im Regal, knackten die heimischen Charts und tourten durch halb Europa. Für Album Nr. 4 konnten sie sogar endlich zu den Wurzeln ihres Sounds aufbrechen, denn es entstand in Georgia. Der perfekte Ort für ihren ziemlich trockenen, knorrigen und doch packenden Blues-Rock, dem sie auch mit dem Titel Rechnung tragen. Geht ordentlich ab und beeindruckt mit großer Reife. Wer in diesem Alter schon so weit ist, von dem können wir noch einiges erwarten.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Rückblende: Motörhead – ›Ace Of Spades‹

Es ist ein ewiger Klassiker des Heavy Rock, den wirklich jeder erkennt, und das Markenzeichen schlechthin für Motörhead. Aber...

Laszlo Jones: Neues Video zu ›Out Of My Head‹

Der Komponist und Multiinstrumentalist Laszlo Jones gewährt einen weiteren Einblick in seine neue EP BEYOND THE DOOR. Die anstehende EP...

Aktuelle Ausgabe: Das erwartet euch im neuen CLASSIC ROCK Magazin!

Titelstory: 50 Jahre Queen Brian May und Roger Taylor blicken zurück auf 50 Jahre Queen: die unglaubliche Reise von vier...

CLASSIC ROCK präsentiert: Die ganze Geschichte von Iron Maiden

Hier jetzt "Iron Maiden - Das Sonderheft" bestellen. 1975 gründeten Steve Harris und seine Mitstreiter eine Band namens Iron Maiden....
- Werbung -

Rückblende: David Bowie: ›Fame‹ & ›Golden Years‹

Als David Bowie am Valentinstag 1973 in New York ankam, um in der Radio City Music Hall zu spielen,...

Werkschau: Wishbone Ash

In punkto Experimentierfreudigkeit konnte kaum eine Band Wishbone Ash das Wasser reichen – besonders was die Gitarrenarbeit angeht. Musik-Gourmets und...

Pflichtlektüre

Review: Zeal & Ardor – STRANGER FRUIT

Abstrakte Kompositionen. Wenn es in diesem Sommer ein Al­­bum gibt,...

Coheed And Cambria: Videopremiere zu ›Here To Mars‹

In einigen Wochen erscheint das neue Album von Coheed...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen