Mehr

    Flood Of Red – THROW

    -

    Flood Of Red – THROW

    - Advertisment -

    51gJ8KJ1v0LMan erzählte sich bereits ganz wundersame Dinge über die britischen Progrocker Flood Of Red. Nicht wenige attestierten der sechsköpfigen Band ein ähnliches Klangtalent, wie man es seinerzeit bei den jungen Pink Floyd vorfinden konnte, und verglichen ihr 2009er Debütalbum LEAVING EVERYTHING BEHIND bereits mit Floyd in deren Prä-MEDDLE-Phase. Auf ihrem zweiten Album THROW, auf das die Öffent-lichkeit immerhin fünf Jahre warten musste, bewahrheitet sich jetzt dieser Mythos. Denn THROW besitzt alles, was den Prog-Rock-Fan beglückt die Augen verdrehen lässt: hymnische Gesänge, atmosphärische Sounds, magische Arrangements und zudem etwas, was man nicht lernen kann: Charisma. Mag sein, dass der Vergleich zu Pink Floyd zu hoch gegriffen war, zumal Flood Of Red phasenweise weitaus heftiger in Gitarre, Schlagzeug und Bass greifen als Gilmour, Waters & Co. Andererseits: Wir haben ja auch nicht mehr 1971 sondern 2014, und da zählen natürlich andere und modernere Ingredienzien. Glücklicherweise ist ihre Musik jedoch nicht ganz so düster wie das derbe Cover-Artwork vermuten lässt – Schmuserock würde man jedenfalls völlig anders illustrieren.

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Das Neueste

    AC/DC: Die Jungs sind zurück

    Jetzt ist es raus: AC/DC sind zurück und alle Mitglieder der BACK-IN-BLACK-Besetzung (außer Malcolm) sind wieder an...

    Die Geburt des Glamrock

    Als die 60er in die 70er Jahre übergingen, wurde der Rock ein bisschen arg ernst und verlor seinen Glanz....

    AC/DC: PWRUP…?

    Haben AC/DC gerade den Titel ihres neuen Albums verraten? Nachdem AC/DC gestern mit einem...

    AC/DC: Neues Coverartwork enthüllt?

    Erstmals seit langer Zeit passieren gleich mehrere Dinge gleichzeitig auf den Social-Media-Seiten von AC/DC.
    - Werbung -

    Live-Musik: Wie geht es weiter?

    Sind Drive-in-Gigs und Pay-per-view-Konzerte die Zukunft nach der Pandemie? Covid-19 hält die Musikwelt nach...

    Vibravoid: 30 Jahre Underground

    1990 nahmen Vibravoid in ihrer Heimatstadt Düsseldorf Kurs auf und segelten hinein in eine bewusstseinserweiternde Bandgeschichte, die...

    Pflichtlektüre

    Neuerscheinungen: Ab heute im Plattenladen

    Zum 17. Mal stellt Sir Elton John ein Best...

    Slash: Wer will die Villa des Ex-Gunners ergattern?

    Der Rock'n'Roll-Palast von Slash und Perla Hudson steht zum...
    - Advertisement -

    Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
    Für dich empfohlen