David Bowie: Singles-Kollektion LEGACY angekündigt

-

David Bowie: Singles-Kollektion LEGACY angekündigt

- Advertisment -

bowie promoIm November kommt mit LEGACY eine Songsammlung, die David Bowies “beste Singles” von ›Space Oddity‹ bis ›Lazarus‹ enthält – plus eine unveröffentlichte Fassung von ›Life On Mars?‹.

Kürzlich sorgte ein Video auf David Bowies Facebook-Seite für Rätselraten, in dem unkommentiert mehrere Cover von Bowie-Platten zu sehen waren. Dazu lief der Song ›Changes‹.

Nun ist das Geheimnis gelüftet: Am 11. November erscheint mit LEGACY eine Bowies Karriere umspannende Hitkollektion. Darauf finden sich laut Pressemeldung einige der “erfolgreichsten und besten Singles” des wandlungsfähigen Stars, von ›Space Oddity‹ aus dem Jahr 1969 bis zu ›Lazarus‹ von Bowies letztem Album BLACKSTAR (2016).

LEGACY wird als Einzel- und Doppel-CD erhältlich sein. Erstere kommt mit 20 Tracks daher, letztere mit 40. Beide Ausgaben werden von einer unveröffentlichten Version von ›Life On Mars?‹ veredelt, abgemischt vom HUNKY DORY-Produzenten Ken Scott.

Erst vergangene Woche ist die Bowie-Retospektive WHO CAN I BE NOW? (1974–1976) erschienen.

Die Titelliste von LEGACY:

LEGACY 1CD-Trackliste

1. Let’s Dance (single version) (4.08)
2. Ashes To Ashes (single version) (3.35)
3. Under Pressure – Queen & David Bowie (4.04)
4. Life On Mars? (2016 mix) (3.37)
5. Changes (3.35)
6. Oh! You Pretty Things (3.11)
7. The Man Who Sold The World (3.58)
8. Space Oddity (5.12)
9. Starman (original single mix) (4.12)
10. Ziggy Stardust (3.12)
11. The Jean Genie (original single mix) (4.05)
12. Rebel Rebel (4.30)
13. Golden Years (single version) (3.27)
14. Dancing In The Street – David Bowie & Mick Jagger (3.11)
15. China Girl (single version) (4.15)
16. Fame (4.16)
17. Sound And Vision (3.03)
18. ‘Heroes’ (single version) (3.33)
19. Where Are We Now? (4.09)
20. Lazarus (radio edit) (4.05)

LEGACY 2CD-Trackliste

CD1
1. Space Oddity (5.12)
2. The Man Who Sold The World (3.58)
3. Changes (3.35)
4. Oh! You Pretty Things (3.11)
5. Life On Mars? (2016 mix) (3.37)
6. Starman (original single mix) (4.12)
7. Ziggy Stardust (3.12)
8. Moonage Daydream (4.40)
9. The Jean Genie (original single mix) (4.05)
10. All The Young Dudes (3.09)
11. Drive-In Saturday (4.29)
12. Sorrow (2.53)
13. Rebel Rebel (4.30)
14. Young Americans (original single edit) (3.14)
15. Fame (4.16)
16. Golden Years (single version) (3.27)
17. Sound And Vision (3.03)
18. ‘Heroes’ (single version) (3.33)
19. Boys Keep Swinging (3.17)
20. Ashes To Ashes (single version) (3.35)
21. Fashion (single version) (3.25)

CD 2:
1. Under Pressure – Queen & David Bowie (4.04)
2. Let’s Dance (single version) (4.08)
3. China Girl (single version) (4.15)
4. Modern Love (single version) (3.56)
5. Blue Jean (3.11)
6. This Is Not America – with The Pat Metheny Group (3.51)
7. Dancing In The Street – David Bowie & Mick Jagger (3.11)
8. Absolute Beginners (edit) (4.46)
9. Jump They Say (radio edit) (3.53)
10. Hallo Spaceboy (PSB Remix) – with The Pet Shop Boys (4.23)
11. Little Wonder (edit) (3.40)
12. I’m Afraid Of Americans (V1 edit) (4.25)
13. Thursday’s Child (radio edit) (4.25)
14. Slow Burn (radio edit) (3.57)
15. Everyone Says ‘Hi’ (edit) (3.29)
16. New Killer Star (radio edit) (3.42)
17. Where Are We Now? (4.09)
18. Lazarus (radio edit) (4.05)
19. I Cant Give Everything Away (radio edit) (4.25)

david bowie legacy

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Blackberry Smoke: Tourverschiebung auf 2023

Eigentlich wollten Blackberry Smoke mit ihrem neuen Album YOU HEAR GEORGIA im Gepäck bereits im Februar 2022 durch Deutschland...

Steve Earle: Lieder vom verlorenen Sohn

Kann es einen traurigeren Anlass für ein Platte geben? Mit J.T. erhalten die Lieder des im August verstorbenen Songwriters...

Mick Taylor: Ein ruhender Stein

Mick Taylor war Mitglied der Rolling Stones zu deren prächtigster Blütezeit. Kollege Slash erklärt die Besonderheit seines oftmals unterbewerteten...

Video der Woche: The Ronettes ›Be My Baby‹

Heute vor einem Jahr verstarb Produzentenlegende und Schöpfer des Ronettes-Hits ›Be My Baby‹ Phil Spector im Alter von 81...
- Werbung -

Judas Priest: Live nur noch zu viert?

Als 2018 bekannt wurde, dass Glenn Tipton aufgrund seiner Parkinson-Erkrankung kein fester Bestandteil von Judas Priests Live-Line-Up mehr sein...

Saxon: CARPE DIEM

Edelmetall zum 45. Saxon-Jubiläum Knappe elf Monate nach der Coverscheibe INSPIRATIONS (2021) steht mit CARPE DIEM bereits der heißerwartete Nachfolger...

Pflichtlektüre

Live: Alice Cooper

Lichtenfels, Stadthalle Rock‘n‘Roll Highschool Golfclub Tambach in der Nähe von Coburg:...

Gewinnspiel: Hier Tickets für das Cannonball Festival gewinnen!

Das größte Classic-Rock-Festival in Skandinavien darf dieses Jahr wieder...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen