Daily Thompson – OUMUAMUA

-

Daily Thompson – OUMUAMUA

- Advertisment -

Entwicklungsfreudig

Ihren vierten Longplayer betiteln Daily Thompson mit dem hawaiianischen Wort „Oumuamua“. Der Zungenbrecher umschreibt das erste interstellare Objekt, welches bei der Durchwanderung des Sonnensystems beobachtet werden konnte. Es ist zigarrenförmig, was den vorletzten Titel ›Cosmic Cigar‹ – eine atmosphärische 12-Minuten-Nummer – erklärt und nicht der einzige Grund, warum OUMUAMUA zumindest zu 40 Prozent als Space-Rock-Platte betitelt werden kann. Auch der Opener ›She’s So Cold‹ erstreckt sich über zwölf anfangs hypnotische Minuten und zeigt, dass das Trio, das vor allem im Grunge und Stoner/Garage Rock sowie Indie angesiedelt ist, stets bereit ist, sich weiterzuentwickeln und Neues in seinen Sound zu integrieren. Diesen für die Dortmunder neuen und weiten Klängen stehen zum Ausgleich ein paar knochentrockene Nummern gegenüber.

›Sad Frank‹, der erste Singlerelease von OUMUAMUA, kann als Paradebeispiel hierfür angeführt werden und lässt erst im Refrain mit Orgel und ausgelassener Spielweise den Druck ab, der sich während der Strophe langsam aufbaut. Die über die Jahre zunehmenden Gesangsanteile von Bassistin Mercedes erweitern das Spektrum von Daily Thompson zusätzlich und fügen dem meist schweren Sound eine leicht fragile Note hinzu – eine spannende Dichotomie.

7 von 10 Punkten

Daily Thompson, OUMUAMUA, NOISOLUTION/SOULFOOD

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Blackberry Smoke: Tourverschiebung auf 2023

Eigentlich wollten Blackberry Smoke mit ihrem neuen Album YOU HEAR GEORGIA im Gepäck bereits im Februar 2022 durch Deutschland...

Steve Earle: Lieder vom verlorenen Sohn

Kann es einen traurigeren Anlass für ein Platte geben? Mit J.T. erhalten die Lieder des im August verstorbenen Songwriters...

Mick Taylor: Ein ruhender Stein

Mick Taylor war Mitglied der Rolling Stones zu deren prächtigster Blütezeit. Kollege Slash erklärt die Besonderheit seines oftmals unterbewerteten...

Video der Woche: The Ronettes ›Be My Baby‹

Heute vor einem Jahr verstarb Produzentenlegende und Schöpfer des Ronettes-Hits ›Be My Baby‹ Phil Spector im Alter von 81...
- Werbung -

Judas Priest: Live nur noch zu viert?

Als 2018 bekannt wurde, dass Glenn Tipton aufgrund seiner Parkinson-Erkrankung kein fester Bestandteil von Judas Priests Live-Line-Up mehr sein...

Saxon: CARPE DIEM

Edelmetall zum 45. Saxon-Jubiläum Knappe elf Monate nach der Coverscheibe INSPIRATIONS (2021) steht mit CARPE DIEM bereits der heißerwartete Nachfolger...

Pflichtlektüre

Neuerscheinungen: Ab heute im Plattenladen

Ab heute gibt's die letzten Alben einer Rock'n'Roll- und...

Frank Turner – POSITIVE SONGS FOR NEGATIVE PEOPLE

Neue emotionale Weisheiten des wuchtigen Songwriter-Phänomens. Dass Punkrocker auch Singer/Singwriter...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen