Daily Thompson – OUMUAMUA

-

Daily Thompson – OUMUAMUA

Entwicklungsfreudig

Ihren vierten Longplayer betiteln Daily Thompson mit dem hawaiianischen Wort „Oumuamua“. Der Zungenbrecher umschreibt das erste interstellare Objekt, welches bei der Durchwanderung des Sonnensystems beobachtet werden konnte. Es ist zigarrenförmig, was den vorletzten Titel ›Cosmic Cigar‹ – eine atmosphärische 12-Minuten-Nummer – erklärt und nicht der einzige Grund, warum OUMUAMUA zumindest zu 40 Prozent als Space-Rock-Platte betitelt werden kann. Auch der Opener ›She’s So Cold‹ erstreckt sich über zwölf anfangs hypnotische Minuten und zeigt, dass das Trio, das vor allem im Grunge und Stoner/Garage Rock sowie Indie angesiedelt ist, stets bereit ist, sich weiterzuentwickeln und Neues in seinen Sound zu integrieren. Diesen für die Dortmunder neuen und weiten Klängen stehen zum Ausgleich ein paar knochentrockene Nummern gegenüber.

›Sad Frank‹, der erste Singlerelease von OUMUAMUA, kann als Paradebeispiel hierfür angeführt werden und lässt erst im Refrain mit Orgel und ausgelassener Spielweise den Druck ab, der sich während der Strophe langsam aufbaut. Die über die Jahre zunehmenden Gesangsanteile von Bassistin Mercedes erweitern das Spektrum von Daily Thompson zusätzlich und fügen dem meist schweren Sound eine leicht fragile Note hinzu – eine spannende Dichotomie.

7 von 10 Punkten

Daily Thompson, OUMUAMUA, NOISOLUTION/SOULFOOD

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Gene Simmons: Ace Frehley und Peter Criss könnten keine Kiss-Show mehr durchstehen

In einem jüngsten Interview mit der finnischen Seite Chaoszine sprach Gene Simmons über seine ehemaligen Kiss-Kollegen Ace Frehley und...

Sweet: Die Band mit den drei Gesichtern

Sweet waren die glänzenden Posterboys, die Anfang der 70er jeder Teenie als Bravo-Starschnitt bei sich im Kinderzimmer hängen hatte....

Kiss: Live in der Schleyerhalle, Stuttgart (28.06.)

Am 28. Juni machten Kiss im Rahmen ihrer “End Of The Road”-Abschiedstour in Stuttgart in der Schleyerhalle Halt und...

Dokken: Von verlorenen Liedern und Bratäpfeln

Nach knapp vierzig Jahren sind Don Dokken beim Aufräumen alte Tapes aus seiner Zeit in Deutschland in die Hände...

Die fünf Gesichter von Deep Purple: Ian Paice

2019 beendeten sie ihre „Long Goodbye“-Tournee. Doch ihre letzten drei Alben haben ihnen so viel neuen Schwung gegeben, dass...

Judas Priest: Live in München (Zenith, 27.06.)

Priest! Priest! Priest! Nach einem stimmungsmachenden Warm-Up durch die Dead Daisies mit ("neuem") Frontmann Glenn Hughes kommen Judas Priest nach...

Pflichtlektüre

Metallica – HARDWIRED…TO SELF-DESTRUCT

Unglaublich abwechslungsreich in den Weltuntergang. Metallica-Fans sind eine besonders schwer...

The Rolling Stones – ON AIR 1963–1965 LIMITED DELUXE EDITION

Endlich offiziell: BBC-Sessions aus dem Präkambrium. Seit mehr als einem...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen