The Killers – IMPLODING THE MIRAGE

-

The Killers – IMPLODING THE MIRAGE

- Advertisment -

Hymnisch, bombastisch, aufgeplustert – aber von Herzen

Man darf das bescheuert finden, aber man darf es auch lieben: dass The Killers auch 2020 noch so unzynisch große, bewegende Poprockmusik machen wollen. Die Kids gucken längst nur noch Netfilx-Serien und YouTube-Reaktions-Videos, die ambitionierten Amerikaner liefern weiter unbeirrt Stadionrock als 80er-Blockbusterkino, so richtig mit leinwandbreiten Explosionen. Ein Drittel U2, ein Drittel Springsteen und, tja, ein Drittel Modern Talking. Große Gesten, große Ohrwürmer, großer Quatsch. Aktuell ist das Quartett praktisch ein Duo. Nur Sänger Brandon Flowers und Drummer Ronnie Vanucci haben stetig an IMPLODING THE MIRAGE mitgewirkt. Bassist Mark Stoermer lugte kurz ins Studio, Gitarrist Dave Keuning gar nicht. Umso mehr haben die zwei Übriggebliebenen Input von außen angekarrt: Lindsey Buckingham und Dave Granduciel (War on Drugs) spielten Gitarrenparts ein, kd Lang, Weyes Blood und die zwei Sängerinnen von Lucius lieferten Frauenstimmen, mit Shawn Everett (War On Drugs) und Jonathan Rado (Foxygen) sind zwei neue Producer an Bord. Das Ergebnis ist, dass Flowers & Vanucci auf ihrer Sechsten ihre Komfortzone genau weit genug verlassen, um sich im The-Killers-Sein selbst zu übertreffen.

7 von 10 Punkten

The Killers, IMPLDING THE MIRAGE, UNIVERSAL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Blackberry Smoke: Tourverschiebung auf 2023

Eigentlich wollten Blackberry Smoke mit ihrem neuen Album YOU HEAR GEORGIA im Gepäck bereits im Februar 2022 durch Deutschland...

Steve Earle: Lieder vom verlorenen Sohn

Kann es einen traurigeren Anlass für ein Platte geben? Mit J.T. erhalten die Lieder des im August verstorbenen Songwriters...

Mick Taylor: Ein ruhender Stein

Mick Taylor war Mitglied der Rolling Stones zu deren prächtigster Blütezeit. Kollege Slash erklärt die Besonderheit seines oftmals unterbewerteten...

Video der Woche: The Ronettes ›Be My Baby‹

Heute vor einem Jahr verstarb Produzentenlegende und Schöpfer des Ronettes-Hits ›Be My Baby‹ Phil Spector im Alter von 81...
- Werbung -

Judas Priest: Live nur noch zu viert?

Als 2018 bekannt wurde, dass Glenn Tipton aufgrund seiner Parkinson-Erkrankung kein fester Bestandteil von Judas Priests Live-Line-Up mehr sein...

Saxon: CARPE DIEM

Edelmetall zum 45. Saxon-Jubiläum Knappe elf Monate nach der Coverscheibe INSPIRATIONS (2021) steht mit CARPE DIEM bereits der heißerwartete Nachfolger...

Pflichtlektüre

STATUS QUO

Was noch vor wenigen Jahren als undenkbar galt, wurde...

Eclipse – WIRED

Auf Hochglanz polierter Melodic Metal Erik Mårtensson ist nicht nur...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen