Creedence Clearwater Revival – THE SINGLES COLLECTION

-

Creedence Clearwater Revival – THE SINGLES COLLECTION

- Advertisment -

creedenceZeitlos schlicht: Rustikales aus dem kalifornischen Berkeley.

Auch wenn um 1970 die Rolling Stones als die „größte Rock-band der Welt“ tituliert wurden – in den weltweiten Charts dominierte damals eine andere Gruppe: Creedence Clearwater Revival. Das Quartett um die Brüder John und Tom Fogerty präsentierte sich schlicht, rustikal und bodenständig, von 1968 bis zur überraschenden Trennung 1972 hagelte es Hits in Serie. Mit ihrer Mixtur aus Rock’n’Roll, Pop, Folk und Country – ohne die Ryan Adams oder die Kings Of Leon nicht denkbar wären – ka-tapultierten CCR tatsächlich 20 Singles in die US Top 100, davon allein neun Top-10-Hits in Folge. Dominierten anfangs noch eigenwillige Cover-Versionen, lieferte John Fogerty bald Mar-kenware wie ›Born On The Ba- you‹, ›Bad Moon Rising‹ und ›Down On The Corner‹.

THE SINGLES COL­LECTION sammelt auf zwei CDs alle 7- Inch-Produktionen von ›Porter-ville‹ bis ›Who’ll Stop The Rain‹, von ›Run Through The Jungle‹ bis ›Revolutions Per Minute Part I & II‹. Insgesamt 30 A- und B- Seiten also, und als Bonus gibt’s obendrauf eine DVD mit raren Videoclips .

Michael Köhler

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

In Memoriam: Fats Domino (1928–2017)

Das Schwergewicht aus New Orleans spielte Rock’n’Roll, als der offiziell noch gar nicht erfunden war: ein Urgestein...

AC/DC: Neues Video kommt am Montag

Nachdem AC/DC erst kürzlich ihre neue Single ›Shot In The Dark‹ vom kommenden Album POWER UP veröffentlicht...

Review: Kadavar – THE ISOLATION TAPES

Die kauzige Seite von Kadavar Wer kann es ihnen verdenken. Keine Konzerte, keine Festivals,...

Review: Bruce Springsteen – LETTER TO YOU

Ein Album über die transzendierende Macht des Rock’n’Roll mit nostalgischen Stücken, politischen Anspielungen und drei Songs von...
- Werbung -

Mountain: ›Mississippi Queen‹

Mountain mögen in der Rockhistorie etwas übergangen worden sein, doch Momente wie dieser machen sie unverzichtbar für...

LED ZEPPELIN II: Track By Track

›Whole Lotta Love‹Page, Bonham, Plant, Jones, Dixon Page war das klassische Riff zu ›Whole...

Pflichtlektüre

Auf der Bühne in „eigener Welt“

Slash ist zu schüchtern, um dem Publikum bei Konzerten...

Das letzte Wort: Corey Taylor (Stone Sour, Slipknot)

Als Frontmann der NuMetal-Extremisten von Slipknot gibt Corey Taylor...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
Für dich empfohlen

Classic Rock auf deinem Startbildschirm installieren

Installieren
×