Kevin Coyne – I WANT MY CROWN: THE ANTHOLOGY 1973-1980

-

Kevin Coyne – I WANT MY CROWN: THE ANTHOLOGY 1973-1980

- Advertisment -

cdq320g CD Inlay Back+Inner+FrontRock von einem unverstandenen Genie.

Bis zu seinem Tod 2004 in der Wahlheimat Nürnberg spielte der verschrobene Brite eine nur untergeordnete Rolle im internationalen Rockgeschehen. Kauziger noch als die ebenfalls nur Eingeweihten zugänglichen Kevin Ayers und Roy Harper, verewigte sich Coyne allerdings auf mehr als 40 Alben. Geprägt von seinen Eindrücken als Sozialarbeiter mit Drogensüchtigen, geistig Behinderten und psychisch Kranken, porträtierte er deren Schattenwelt, aber auch die Absurditäten des Alltags mit einem originären Mix aus Rock, Folk und schwarzem Britenhumor, der sich prinzipiell jeder Kategorisierung entzog.

Im Mittelpunkt des 4-CD-Sets I WANT MY CROWN: THE AN- THOLOGY 1973 – 1980 stehen 76 Tracks aus elf einstmals hochgelobten Alben wie MARJORY RAZOR BLADE, LET’S HAVE A PARTY und BEAUTIFUL EX- TREMES für das damalige Indie-Label Virgin. Hochwertiges wie ›Rock’n’Roll Hymn‹, ›Rivers Of Blood‹ und ›Are You Deceiving Me?‹ sowie unveröffentlichte BBC-Sessions dokumentieren Kevin Coynes Genialität.

Michael Köhler

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Gewinnspiel: Tickets für The Pineapple Thief im Lostopf

Die Alternative-Rocker um Mastermind Bruce Soord befinden sich gerade mitten in ihrer „Versions Of The Truth“-Tour. Für die Show...

Glen Buxton: Der Rebell in der Rebellenband

Alice Cooper, die ursprüngliche Band bestehend aus fünf Gestalten, die sich teils im Kunstkurs und Laufteam der Cortez Highschool...

Paul McCartney: Führt Foo Fighters in die Hall Of Fame ein

Am 30. Oktober werden neue Künstler in die Rock And Roll Hall Of Fame eingeführt. Neben Tina Turner, Todd...

In Memoriam: Spencer Davis (17.07.1939-19.10.2020)

Mit R’n’ B -getönten Hits wie ›Gimme Some Lovin’‹, ›Keep On Running‹ und ›I’m A Man‹ zählte seine Spencer...
- Werbung -

Jimmy Page: Schiebt Live-Aid-Patzer auf Phil Collins

Beim jüngsten "The Times and The Sunday Times Cheltenham Literature Festival" gab Jimmy Page vor Publikum ein Interview. Während des Gesprächs wurde...

Vince Neil: Gebrochene Rippen nach Sturz von der Bühne

Während seines Slots beim "Monsters on the Mountain" Festival in Pigeon Forge, TN fiel Vince Neil bei seiner Darbietung...

Pflichtlektüre

Wolf Alice – BLUE WEEKEND

Aus solchen Alben werden Festival-Headliner der Zukunft gemacht Wenn man...

Red Machete: „Lange Haare, laute Gitarren, Schlaghosen und ein offenes Hemd“

Auf ihrem zweiten Album, HIGH TENSION, sind Red Machete...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen