Cellar Stone – ONE FINE DAY

-

Cellar Stone – ONE FINE DAY

- Advertisment -

Griechische Hardrock-Zeitreise

Ja, auch in Griechenland gibt es eine Rockszene, bekommt man in Westeuropa nur eher selten mit. Ob Cellar Stone das mit ihrem Debüt ONE FINE DAY ändern können, bleibt allerdings fraglich. Nicht, dass der Vierer schlecht wäre, im Gegenteil: Cellar Stone wissen, was ein guter Song ist, kennen Refrains nicht bloß vom Hörensagen und waren im Riff-Unterricht stets besonders aufmerksam.

Allein, ihrem durchaus launigen Mix aus den hart rockenden Großtaten der 70er, 80er und 90er fehlt es in letzter Instanz an der nötigen Originalität, um sich aus den Reihen der Konkurrenz zu erheben. Das muss mit einem Debütalbum natürlich auch noch nicht sein, wird früher oder später aber karriereentscheidend werden. Fürs Erste bleibt eine Packung ordentlicher Songs, die Led Zeppelin ebenso atmen wie Bon Jovi oder Black Label Society. Klarer Pluspunkt: Aus einem Guss klingt diese doch eher ungewöhnliche Cuvée dann doch. Solide, aber ausbaufähig.

6 von 10 Punkten

Cellar Stone, ONE FINE DAY, MAIN EVENT PRODUCTIONS

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Traffic: Jim Capaldi – Dear Mr. Fantasy

Mit Traffic machte Jim Capaldi wunderschöne Musik undschrieb einige Klassiker der 60er und 70er. Auch seineSolowerke zeigten seine Klasse...

Vanderlinde: MUY RICO

Rock mit Nachtfahrt-Feeling In den gut eineinhalb Dekaden ihres Bestehens haben sich die niederländischen Soft- und Americana-Rocker um Mastermind Arjan...

St. Paul & The Broken Bones: THE ALIEN COAST

Vom Soul-Himmel der 70er in die Wirren der Gegenwart St. Paul & The Broken Bones brechen mit der Vergangenheit. Auf...

Pictures: IT’S OK

Straighter Indierock mit toller Laut-leise-Dynamik Wie einfach Rock’n’Roll doch sein kann: Ein klarer Beat, ein stoischer Bass, das Dröhnen einer...
- Werbung -

Madrugada: CHIMES AT MIDNIGHT

Die Meister der Dämmerungsmusik So richtig war ja nie klar, weshalb es Madrugada nur in ihrer norwegischen Heimat zu Superstars...

Earthless: NIGHT PARADE OF ONE HUNDRED DEMONS

Kreaturen der Nacht Eine alte japanische Legende besagt, dass eine Horde von Dämonen, Geistern und anderen schrecklichenGestalten einmal im Jahr...

Pflichtlektüre

Videopremiere: Die Biters präsentieren neuen Clip zu ›Stone Cold Love‹

Gerade haben die Biters ihr Album THE FUTURE AIN`T...

The Flaming Lips – AMERICAN HEAD

Ein Trip hinein in die amerikanischen Wirrköpfe Zuletzt machten die...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen