0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

-

Bleachers – TAKE THE SADNESS OUT OF SATURDAY NIGHT

Bipolare Gratwanderung

Als Songwriter und Producer für Größen wie Lana del Rey, Lorde oder St. Vincent hat Jack Antonoff in den letzten Jahren bewiesen, dass sich Mainstream und Intellekt nicht widersprechen müssen. Und auch als Mastermind der Bleachers leistet der amerikanische Multiinstrumentalist und Musikvisionär ziemlich starke Arbeit, die Genregrenzen zwischen Indiepop und Alternative Rock mit seinem sympathisch kauzigen LoFi-Sound immer weiter zu verwischen. Eine Leistung, die kürzlich auch von seinem großen Idol Bruce Springsteen anerkannt wurde, der als Special Guest auf der ersten Vorabsingle ›Chinatown‹ zu hören war. Mit seinem dritten Album liefert der New Yorker Stadtneurotiker nun ein weiteres kleines Meisterwerk ab, auf dem er seine bipolare Gratwanderung zwischen sarkastischen bis melancholischen Lyrics und verstörend euphorischen Pop-Momenten fortsetzt.

https://youtube.com/watch?v=tTi_q2TwJ9I

8 von 10 Punkten

Bleachers, TAKE THE SADNESS OUT OF SATURDAY NIGHT, RCA/SONY

- Advertisement -
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Weiterlesen

Top Ten: Die zehn besten Bob-Dylan-Coverversionen

Bob Dylan gehört zu den größten Musikern unserer Zeit. Viele böse Zungen behaupten jedoch, dass erst die Coverversionen anderer Bands Dylans wahre Größe offenbarten....

Jack McBannon: TENNESSEE

Der deutsche Singer/Songwriter beweist internationales Americana-Format Man muss sich einfach nur trauen. Das dachte sich wohl auch der in Wuppertal lebende Thorsten Willer, der seit...

CLASSIC ROCK präsentiert: Das Pfälzer Foodrock Festival

Zwischen dem 21. und dem 23. Juni lädt das Pfälzer Foodrock Festival zum Schlemmen und Rocken ein! Das wohl exklusivste Festival seiner Art, das vom...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -

Welcome

Install
×