Tony Iommi erzählt in Kurzfilm von seinem folgenreichen Arbeitsunfall

-

Tony Iommi erzählt in Kurzfilm von seinem folgenreichen Arbeitsunfall

Tony IommiVor 50 Jahren verlor der Black Sabbath-Gitarrist Tony Iommi bei einem Missgeschick an der Stahlpresse zwei Fingerkuppen – fast das Ende seiner Musikerkarriere. In einer neuen Videoanimation erinnert er sich.

1965 schnitt sich Tony Iommi mit einer Stahlpresse bei einem Arbeitsunfall die Fingerkuppen von Mittel- und Ringfinger seiner Greifhand ab. Beinahe hätte die Verletzung das frühe Ende seiner Laufbahn als Gitarrist bedeutet. Doch es kam anders. Iommi ließ sich von seinem Handicap nicht entmutigen, sondern entwickelte aus der Not gedrungen seine ganz eigene Spielweise, für die er heute berühmt ist.

Für “The Complete History Of Heavy Metal”, eine neue Reihe des Musiksenders VH1, hat sich Iommi nochmal an den Vorfall erinnert. Zu einem animierten Video erzählt er vom genauen Unfallhergang und davon, wie ihn Jazz-Gitarrist Django Reinhardt dazu inspirierte, seinen Traum von der Musikerkarriere weiter zu verfolgen. “Aus etwas Schlimmem hat sich etwas Gutes entwickelt”, so Iommi.

Seht hier das Zeichentrickvideo zu Tony Iommis folgenreichem Arbeitsunfall:

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Scorpions: Don’t Stop Believing

Während der bescheidenen Feierlichkeiten zum 50. Jubiläum ihrer ersten Veröffentlichung bereiten sich die Scorpions auf ihr 19. Album ROCK...

Aerosmith: Steven Tyler wieder in Entzugsklinik

Vor wenigen Stunden veröffentlichten Aerosmith ein Statement, in dem sie erklärten, dass die Daten ihrer Residency in Las Vegas...

Rückblende: Bob Dylan – ›Visions Of Johanna‹

Der größte aller Songwriter hat Geburtstag. Fast zeitgleich jährt sich das Erscheinen seines vielleicht besten Albums BLONDE ON BLONDE....

Bruce Springsteen: Deutschlandkonzerte angekündigt

2023 geht der Boss mit seiner E Street Band auf Welttournee. Dabei macht Bruce Springsteen auch in Deutschland und...

Axel Rudi Pell: Ruhelos

Für Axel Rudi Pell sind Verschnaufpausen ein Fremdwort. Selbst während der COVID-19-Pandemie und der damit einhergehenden Ungewissheit im Musikbusiness...

Spiral Skies: Verliebt in die Melodie

Die Entstehung von DEATH IS BUT A DOOR war von Turbulenzen geprägt. Pandemie-Wahnsinn, Kontaktbeschränkungen, Veröffentlichungsverschiebungen und kurz nach Abschluss...

Pflichtlektüre

Reviews: Gotthard – Firebirth

Wie sich Steve Lees großer Schatten füllen lässt Wohl kaum...

David Crosby im Interview: Keine Lust auf Rumsitzen

Er sieht die Demokratie in Gefahr, hasst Donald Trump,...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen