Black Sabbath: Ozzy Osbourne hofft auf “einen letzten Gig” mit Bill Ward

-

Black Sabbath: Ozzy Osbourne hofft auf “einen letzten Gig” mit Bill Ward

Black Sabbath Bill Ward ShowOzzy Osbourne sagt, die finalen Shows mit Black Sabbath seien “bittersüß” gewesen. Jetzt denkt er über ein Reunion-Konzert mit Bill Ward nach.

Auch wenn Schlagzeuger Tommy Clufetos bei den Abschiedskonzerten von Black Sabbath bis 2017 einen großartigen Job gemacht habe, seien die Auftritte “bittersüß” gewesen, wie Ozzy Osbourne jetzt in einem Interview mit Kerrang verraten hat.

Der Grund: das Fehlen des ursprünglichen Drummers der Band, Bill Ward. Der hatte für die Abschiedstour abgesagt, weil ihm ein “nicht unterzeichenbarer” Vertrag vorgelegt worden sei, wie Ward damals sagte.

“Es gefiel mir nicht, dass Bill Ward nicht dabei war”, sagt Osbourne jetzt. “Die Leute gaben mir die Schuld daran, aber so war es ganz ehrlich nicht. Wir hatten nur einfach keine verdammte Zeit, rumzuhängen, wir mussten in Schwung kommen. Aber es tut mir leid, dass das mit Bill nicht geklappt hat.”

Sie hätten Black Sabbath zu viert gestartet, so Osbourne (neben ihm waren das Ward, Geezer Butler und Tony Iommi), “es hätten auch wir vier sein sollen, die es zu Ende bringen”.

Dass es doch noch so weit kommt, schließt er er nicht aus: “Vielleicht wird es eines Tages einen letzten Gig geben, ich weiß es nicht.”

Black Sabbath bei ihrem Abschiedskonzert:

4 Kommentare

  1. Schade das Faith No More nicht mehr vollständig sind, so gibt es keine Konzerte mehr von und mit ihnen. Live waren sie immer super, zumindest in Berlin.

  2. Ich habe am 12.08.1970 die Gruppe in einem kleinen Club in Dortmunder Fantasio erlebt und durfte vor dem Auftritt sogar die Anlage mit aufbauen. Anschließend konnte ich mit Ozzy noch einige Pils vernichten. Das bleibt immer in Erinnerung.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Rückblende: Wishbone Ash mit ›Blowin’ Free‹

Mit einem Riff, das beide Gitarristen für sich beanspruchten, das aber von einem Song von Steve Miller beeinflusst war,...

Die Geburt des Glamrock

Als die 60er in die 70er Jahre übergingen, wurde der Rock ein bisschen arg ernst und verlor seinen Glanz....

Pixies: DOGGEREL

Die einst bahnbrechenden Wegbereiter bestellen heute ihr Land – fair enough Die Pixies besitzen ihren Status als bejubelte Pioniere zu...

Sammy Hagar & The Circle: CRAZY TIMES

Vollgas in allen Gassen Drei Jahre nach ihrem Debüt SPACE BETWEEN (2019) starten Sammy Hagar & The Circle (hinter dem...

The Dead Daisies: RADIANCE

Klassische Rock’n’Roll-Gemeinschaft Das bereits sechste Album des australisch-amerikanischen Kollektivs um Gitarrist David Lowy in weniger als einer Dekade. Im Gegensatz...

Was machen eigentlich Grand Funk Railroad?

Poison, Autograph, Rob Zombie, Jackyll, Eric Church und viele andere haben den Grand-Funk-Railroad-Megahit und Trademarksong ›We’re An American Band‹...

Pflichtlektüre

Gary Moore – BLUES FOR JIMI

Ein Gitarrengott huldigt seinem Idol Als Gary Moore im Februar...

Gewinnspiel: Bono und The Edge von U2 in Berlin treffen!

Am Mittwoch mittags sind U2-Sänger Bono und sein Bandkollege...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen