Mehr

    Bitch Queens – KILL YOUR FRIENDS

    -

    Bitch Queens – KILL YOUR FRIENDS

    - Advertisment -

    Bitch QueensKlingt förmlich nach viel Schweiß

    „Punk’s not dead“ – dieses unerschütterliche Punk-Motto ist selbst bis nach Basel durchgedrungen, denn von dort aus sorgen die Bitch Queens seit einigen Jahren für Tobsuchtsanfälle vor der Stereoanlage – und nicht nur dort. Entgegen anderslautender Vermutungen aufgrund des Bandnamens handelt es sich um ein Herrenquartett, und dieses lässt sich von Punk ebenso gerne beeinflussen wie von Rock’n’Roll, Schweinerock und Alternative. Die zwölf amtlich produzierten Songs dürften Fans von The Hellacopters, Social Distortion, Motorjesus oder Hardcore Superstar ansprechen, denn sie sind leicht mitzugrölen, haben ein hohes Energielevel und kommen simpel gespielt direkt auf den Punk(t). So wundert es nicht, dass die Bitch Queens live sehr aktiv sind, denn ihre Kompositionen dürften vor allem auf der Bühne vor einem verschwitzten Mosh- und Circle-Pit ihre volle Wirkung entfalten. Nur den Albumtitel KILL YOUR FRIENDS sollte man beim ekstatischen Herumtoben besser nicht zu ernst nehmen, sonst bleiben den Schweizern bald keine Hörer mehr!

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Das Neueste

    Meat Loaf: Über Eigenheiten, Erfolg und Erfahrungen

    Von Urin als Wundermittel gegen Stimmverlust hält Meat Loaf ebenso wenig wie von Menschen, die Flaschen auf Musikerinnen werfen....

    Video der Woche: Robert Palmer mit ›Addicted To Love‹

    In Gedenken an Robert Palmer, der heute vor 17 Jahren in Paris verstorben ist, blicken wir zurück...

    Rückblende: Roxy Music – ›Virginia Plain‹

    Es brach alle geltenden Regeln, was eine Hitsingle ausmacht, doch dieses Lied über das Gemälde einer Zigarettenschachtel – einer...

    Album des Lebens: AC/DC – BALLBREAKER

    In der Rubrik "Album des Lebens" stellen unsere CLASSIC ROCK-Autoren die Platte vor, die ihr Leben für immer verändert...
    - Werbung -

    Rock-Jahrbuch: Das Achterbahnjahr 1980

    Für manche Rocker kommt das Jahr 1980 dem Einzug ins Paradies gleich – für andere ist es das furchtbarste...

    Led Zeppelin: John Bonham – Seine letzten Tage

    John Bonham hat nicht einfach nur getrommelt: Er konnnte Led Zeppelin Durchschlagskraft ver­leihen. Daher war nach seinem Tod rasch...

    Pflichtlektüre

    LYNIYRD SKYNYRD – BITTE WEITERLEBEN

    Zu sagen, Lynyrd Skynyrd hätten eine bewegte Bandhistorie, ist...

    Down – DIARY OF A MAD BAND

    Männertrip – technisch antiquiert, aber unterhaltsam. DIARY OF A MAD...
    - Advertisement -

    Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
    Für dich empfohlen