Liam Gallagher löst seine Band auf

-

Präsentiert

Die ganze Geschichte Der Grössten Rockband Aller Zeiten!

Liam Gallagher löst seine Band auf

- Advertisment -

Beady Eye_berbBereits vier Jahre nach der Gründung und nach nur zwei Alben trennt sich die aus ehemaligen Oasis-Mitgliedern bestehende Gruppe Beady Eye.

Sänger Liam Gallagher hat via Twitter das Ende seiner Band verkündet. Er schrieb: „Beady Eye gibt es nicht mehr. Danke für eure Unterstützung. LGx.“ Gründe, warum nun Schluss ist, nannte Liam nicht. Auch Gitarrist Andy Bell meldete sich zu Wort: „Danke an alle Fans. Ich hatte einen Wahnsinnsspaß.“

Liam hatte Beady Eye 2009 gegründet, einige Monate nachdem er und sein Bruder Noel nach Streitigkeiten auseinander gegangen waren. Seine alten Oasis-Kumpanen Andy Bell, Gem Archer und Chris Sharrock schlossen sich Liams neuer Combo an. Gemeinsam veröffentlichten sie die beiden Alben DIFFERENT GEAR, STILL SPEEDING (2011) und BE (2013).

Die Reaktionen von Liams Fans dürften gespalten sein. Einerseits werden sie das Ende von Beady Eye beadauern. Andererseits könnte eine von vielen heiß ersehnte Oasis-Reunion damit wieder wahrscheinlicher werden.

Mit diesen Worten löste Liam seine Band Beady Eye auf:

Hier könnt ihr die Oasis-Nachfolgeband Beady Eye nochmal in Aktion erleben:

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Video der Woche: Cheap Trick mit ›She’s Tight‹

Robin Zander wird heute 68 Jahre alt. Zum Geburtstag des Frontmanns blicken wir zurück auf das Jahr 1982, als...

Orianthi: Ohne Filter

O ist eine vertonte Zeitreise durch Orianthis Karriere, von futuristischem Rock bis zu gefühlvollem Blues. Mit CLASSIC ROCK sprach...

The Kinks: Stück „Moneygoround“ bei Youtube

Am 29. Januar veröffentlichen The Kinks auf ihrem Youtube-Kanal "The Moneygoround: A One Man Show For One Night Only...

Review: The Dead Daises – HOLY GROUND!

Wechsel erfolgreich! Sängerwechsel bei etablierten Bands sind ja immer so eine Sache. Bei Judas Priest und IronMaiden hat es eher...
- Werbung -

Die skurrilsten Cover: WOLF von Wolf (1999)

Man darf unterstellen, dass die Mitglieder von Wolf, einer Metal-Band aus dem schwedischen Örebro, in etwa wussten, wie ihr...

Was machen eigentlich Mud?

Wie jedes Jahr zu Weihnachten läuft viel zu oft ›Last Christmas‹ im Radio. Eine willkommene Abwechslung dazu bietet unter...

Pflichtlektüre

Brad – Der glücklichste Mann im Rock

Gitarrist Stone Gossard ist ein Glückspilz, stets hat er...

Rückblende: Prince & The Revolution – ›Purple Rain‹

Es war die epische Ballade, die den Rock wieder...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
Für dich empfohlen