Avatarium: AN EVENING WITH AVATARIUM

-

Avatarium: AN EVENING WITH AVATARIUM

Erinnerung an bessere Zeiten

Ach, wie war das schön, als es noch Konzerte in vollgepackten Hallen gab. Von dieser Zeit sind wir aber so weit entfernt wie die deutsche Fußballnationalmannschaft von ihrem WM-Titel. Das Verlangen nach dem Livegefühl vermögen auch Avatarium nicht zu stillen. Immerhin: Die Schweden-Rocker servieren mit AN EVENING WITH AVATARIUM ihr bislang letztes Konzert, das im Januar in ihrer Heimatstadt Stockholm stattfand. Im August bot die Band den Gig im altehrwürdigen Nalen dann als Download-Video in Eigenregie an. Nun zieht die Plattenfirma nach und veröffentlicht den Auftritt in Audio-Format auf allen Streaming- und Download-Plattformen. Die Band um die Sängerin Jennie-Ann Smith zeigte sich bei ihrem Heimspiel in bester Spiellaune. Mit dem Opener ›Voices‹ und der darauffolgenden Hymne ›Rubicon‹ setzten Avatarium gleich zu Beginn Akzente.

Der musikalische Fokus des Abends lag auf dem aktuellen Longplayer THE FIRE I LONG TO, der die Grenzen zwischen Doom, Psychedelic Rock und Prog gekonnt auslotet. Weitere Highlights sind das epische ›The Fire I Long For‹ und das treibende ›Girl With The Raven Mask‹, das durch sein Hauptriff und den perfekten Refrain besticht. Nicht nur hier kommt Keyboarder Rickard Nilsson zur Geltung, der Deep-Purple-Gedächtnis-Orgelteppiche auslegt. Frontfrau Smith singt gewohnt kraftvoll und erzeugt mit ihren putzig klingenden Ansagen für Erheiterung bei jenen Hörern, die Schwedisch nicht gewöhnt sind. Der Sound ist transparent und druckvoll. Es gibt also wenig an AN EVENING WITH AVATARIUM zu nörgeln. Höchstens das Fehlen des Hits ›All I Want‹ dürfte einige Fans stören.

8 von 10 Punkten

Avatarium, AN EVENING WITH AVATARIUM, NUCLEAR BLAST/ROUGH TRADE

Text: Matthias Bossaller

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Video der Woche: Creedence Clearwater Revival ›I Put A Spell On You‹

Happy Birthday John Fogerty! Das Mastermind von CCR wird heute 77 Jahre alt. Wenn man an Creedence Clearwater Revival denkt,...

Yes: Drummer Alan White verstorben

Alan White, Schlagzeuger von Yes, ist im Alter von 72 Jahren gestorben. Das teilte seine Frau in folgendem Statement...

Simon McBride: THE FIGHTER

Musterschüler in der „School Of Rock“ Gerade erst haben Deep Purple angekündigt, dass Gitarrist Simon McBride vorübergehend für ihren Stamm-klampfer...

Michael Schenker Group: UNIVERSAL

Eine gut geölte Maschine Michael Schenker befindet sich seit dem Michael-Schenker-Fest-Erstling RESURRECTION (2018) ohne Zweifel im zweiten Frühling seiner (Platten-)Karriere....

Def Leppard: DIAMOND STAR HALOS

Das funkelnde zwölfte Studioalbum zeigt die Truppe aus Sheffield kraftvoll wie eh und je Der Titel dieser siebten Platte des...

Rückblende: Stevie Nicks und Tom Petty mit ›Stop Draggin’ My Heart Around‹

Ein Song, den Tom Petty schon aussortiert hatte, wurde über Umwege zu einem Petty/Nicks-Duett – und dem massiven Singlehit,...

Pflichtlektüre

Coloursøund – COLOURSØUND II

Eine zweite Runde an Licks und Großspurigkeit Während man weiterhin...

Bachman-Turner Overdrive – BOXSET

Auf dem Highway ist die Hölle los: BTO-Komplettübersicht mit...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen