Arkells – MORNING REPORT

-

Arkells – MORNING REPORT

arkells albumZu viele Köche?

So klingt es dann wohl, wenn eine Band nach den Sternen greifen will. Ihr letztes Werk HIGH NOON sicherte den Arkells in ihrer Heimat Kanada die erste Goldene, schon im Vorfeld der Veröffentlichung von Album vier ließ ein eklektisches Festival-Booking zwischen Highfield und Chiemsee Summer eine ordentliche Soundöffnung vermuten. MORNING REPORT weiß das zu bestätigen. Noch immer ruht in den Stücken die Verehrung eines Bruce Springsteen, weiterhin spielt die nordamerikanische Roadtrip-Mentalität eine große Rolle. Schon die Wahl der Produzenten unterstreicht jedoch die Ambitionen der Alternative-Rock-Kanadier. Joe Chiccarelli (The Strokes), Tony Hoffer (Beck, M83), Brian West (Sia, Awolnation) und Gus van Go (The Stills) durften sich am neuen Material verdingen – mit zweischneidigem Ergebnis. Was Arkells an Vielschichtigkeit und Abwechslung drauflegen, büßen sie an Kohärenz ein. Das führt zu belanglosen Radio-Balladen wie ›Passenger Seat‹ oder einem ähnlich laschen Feel-Good-Füller wie ›Round And Round‹. Wie tragisch das ist, beweisen große Stücke wie das eröffnende ›Drake’s Dad‹ mit seinem entspannten Hip-Hop-Beat (nomen est omen?) und den Soul-Chören oder der lockere Piano-Groove in ›Private School‹. Ein großes Ganzes will sich auf MORNING REPORT aber nicht ergeben – coolen Chören und schmissigen Bläsern zum Trotz. Vielleicht also doch noch mal beim Boss reinhören.

6/10

Arkells
MORNING REPORT
Last Gang/eOne

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Die fünf Gesichter von Deep Purple: Ian Paice

2019 beendeten sie ihre „Long Goodbye“-Tournee. Doch ihre letzten drei Alben haben ihnen so viel neuen Schwung gegeben, dass...

Judas Priest: Live in München (Zenith, 27.06.)

Priest! Priest! Priest! Nach einem stimmungsmachenden Warm-Up durch die Dead Daisies mit ("neuem") Frontmann Glenn Hughes kommen Judas Priest nach...

Scotty Moore: Rest In Peace

Scotty Moore, der erste Gitarrist von Elvis Presley und Vorbild von Keith Richards und George Harrison, ist heute vor...

Junkyard Drive: Neue, alte Einflüsse

Die Dänen Junkyard Drive lieben deftigen Rock. Das ist ELECTRIC LOVE, dem neuen, dritten Album der Burschen aus –...

Dave Grohl: Gastauftritt bei Show von Paul McCartney

Am 25. Juni erschien Dave Grohl auf der Bühne des Glastonbury Festivals, um zusammen mit Paul McCartney dessen Songs...

Def Leppard: Stadion-Tour wird nach Europa kommen

Aktuell befinden sich Def Leppard zusammen mit Mötley Crüe, Poison und Joan Jett & The Blackhearts auf großer Stadiontour...

Pflichtlektüre

Billy Talent: CRISIS OF FAITH

Ewig Pause gemacht, wird jetzt wieder mit Hochdruck gequäkt Sechseinhalb...

Toto – 40 TRIPS AROUND THE SUN

Greatest Hits und drei Zuckerl. Mit 40 TRIPS AROUND THE...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen