AC/DC: PWRUP…?

-

AC/DC: PWRUP…?

- Advertisment -

Haben AC/DC gerade den Titel ihres neuen Albums verraten?

Nachdem AC/DC gestern mit einem ersten medialen Rundumschlag für Furore sorgten, legt die Band heute gleich ordentlich nach. Ein kurzer Video-Clip und der Hashtag #pwrup bestärken die Vermutung, dass die Veröffentlichung eines neuen Albums ansteht und jenes den Namen POWER UP tragen wird.

Der Titel findet auch auf ihrer brandneu gestalteten Homepage Einzug. Klickt man auf den “Power Up”-Button, wird man automatisch zu einer Newsletter-Anmeldung weitergeleitet. Die URL der AC/DC-Homepage wurde außerdem vor wenigen Minuten von www.acdc.com zu www.pwrup.acdc.com geändert.

1 Kommentar

  1. Langsam wirds langweilig. Jeden Tag “neue” Berichte über AC/DC. Es gibt auch noch andere Bands, über die man einmal berichten könnte……

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Video der Woche: Grateful Dead mit ›Jack Straw‹

Bob Weir wird heute 74 Jahre alt. Zum Ehrentag des Musikers und Grateful-Dead-Gründungsmitglieds blicken wir auf die goldenen 70er...

Red Hot Chili Peppers: BLOOD SUGAR SEX MAGIK

Anfangs wusste Anthony Kiedis nicht, ob er wirklich für BLOOD SUGAR SEX MAGIK mit dem berühmt berüchtigten Rick Rubin...

Neil Young: Neues Album mit Crazy Horse

Neil Young kündigt neues Album BARN für Dezember an. Hört hier die erste Single ›Song Of The Seasons‹. Am 10....

Plattensammler: Die Lieblingsalben von Don Letts

Der Moderator, Filmemacher, Musiker und DJ Don Letts über die Platten, Künstler und Gigs, die bleibenden Eindruck bei ihm...
- Werbung -

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Die Melvins versuchen es akustisch, Tom Morello zaubert an neuen Sounds, Santana bietet ein buntes Potpourri und die Vapors...

Melvins – FIVE LEGGED DOG

Eine Mammutaufgabe Die Melvins unplugged? Eigentlich fast unvorstellbar, leben ihre Konzerte doch von Buzz Osbournes Gitarren-Gewittern und der brachialen Wucht,...

Pflichtlektüre

Samsara Blues Experiment – WAITING FOR THE FLOOD

Mit einer durchschnittlichen Länge von zwölf Minuten wendet sich...

Evan Dando – BABY I‘M BORED

Dandos Solowerk, liebevoll aufgemacht. Vom Hardcore-beeinflussten Schrei­hals zu Beginn seiner...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen