999 – BISH! BASH! BOSH!

-

999 – BISH! BASH! BOSH!

- Advertisment -

Melodie-Punk-Mitläufer hauen wieder auf den Putz

Vor 43 Jahren änderte Keith Lucas, ehemals Gitarrist bei Kilburn And The High Roads, seinen Namen in Nick Cash und gründete mit seinem Bruder Gary Days die neue Band 999. Die hob sich durch ein ausgeprägtes Melodiegespür vom ranzig-zähen Brei der meisten Punkgruppen ab, ebenso wie durch eine gewisse manische Fröhlichkeit, belegt in Songtiteln wie ›Emergency‹ und ›Homicide‹. Nach einer nicht unbedingt von Charterfolgen gekrönten Hochphase vergaßen sie, sich aufzulösen, veröffentlichten immer wieder mal manisch-fröhliche Platten und nahmen Arturo Bassick, Bassist von Pinpoint und den Lurkers, in ihre Reihen auf. Jetzt kehren sie nach fast einem Jahrzehnt mit BISH! BASH! BOSH! zurück, einem Album voller Hooks, Witz und Dynamik.

Von Stampfern wie ›Psycho Man‹ bis zum auf ihre Karriere zurückblickenden ›The Pit And The Pentagon‹ ist dies ein Werk, das 999 an jedem Punkt in ihrer Laufbahn hätten machen können – und von dem sich mehrere Bands wünschen, dass sie es auch so draufhätten.

8 von 10 Punkten

999, BISH! BASH! BOSH!, CLEOPATRA/MEMBRAN

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Blackberry Smoke: Tourverschiebung auf 2023

Eigentlich wollten Blackberry Smoke mit ihrem neuen Album YOU HEAR GEORGIA im Gepäck bereits im Februar 2022 durch Deutschland...

Steve Earle: Lieder vom verlorenen Sohn

Kann es einen traurigeren Anlass für ein Platte geben? Mit J.T. erhalten die Lieder des im August verstorbenen Songwriters...

Mick Taylor: Ein ruhender Stein

Mick Taylor war Mitglied der Rolling Stones zu deren prächtigster Blütezeit. Kollege Slash erklärt die Besonderheit seines oftmals unterbewerteten...

Video der Woche: The Ronettes ›Be My Baby‹

Heute vor einem Jahr verstarb Produzentenlegende und Schöpfer des Ronettes-Hits ›Be My Baby‹ Phil Spector im Alter von 81...
- Werbung -

Judas Priest: Live nur noch zu viert?

Als 2018 bekannt wurde, dass Glenn Tipton aufgrund seiner Parkinson-Erkrankung kein fester Bestandteil von Judas Priests Live-Line-Up mehr sein...

Saxon: CARPE DIEM

Edelmetall zum 45. Saxon-Jubiläum Knappe elf Monate nach der Coverscheibe INSPIRATIONS (2021) steht mit CARPE DIEM bereits der heißerwartete Nachfolger...

Pflichtlektüre

Neuigkeiten zu: Henrik Freischlader

Immer weiter, immer weiter!” war Oliver Kahns Motto, wenn...

Pearl Jam – Die doppelte Zehn

Vor 20 Jahren läuteten Pearl Jam mit ihrem Debüt...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen