Neues Album, neues Kapitel

-

Neues Album, neues Kapitel

Main-Photo-Hi-rez-Credit-Rob-ShanahanFoto: Rob Shanahan

Das neue Yes-Album HEAVEN & EARTH soll ein neues Kapitel in der Bandgeschichte einleiten. Zudem wird das Jubiläums-Konzert veröffentlicht, das zum 35-jährigen Bandbestehen stattfand.

HEAVEN & EARTH erschien vergangene Woche und bildet das 20. Studioalbum von Yes. Es ist das erste mit dem neuen Frontmann Jon Davison. Im Promo-Video weiter unten äußern sich alle Bandmitglieder zur Entstehung der Platte.

Chris Squire, Bassist und einziges ständiges Mitglied, legt offen, dass Davison als Schlüsselfigur in der kreativen Weiterentwicklung der Band fungierte. “Das Arbeiten mit Jon ist sehr aufregend. Etliche Personen waren schon Teil dieser Band, doch seine Texte leuten ein neues Yes-Kapitel ein.”

Gitarrist Steve Howe weiter: “Jedes Album ist unterschiedlich – eine andere Zeit, ein anderes Empfinden, vielleicht sogar eine andere Grundstimmung. All das spiegelt sich in der Musik wider. Das macht Jon zu einem ausgezeichneten Musiker.”

Sänger Jon Davison dazu: “Seitdem ich mich der Band angeschlossen habe, arbeite ich auf dieses Album hin. Es ist toll, wie meine Kollegen meine Anstrengungen annehmen, ihre eigene Note hinzufügen und daraus etwas neues schaffen.”

Das Label Eagle Rock kündigte unterdessen an, “Songs From Tsongas” – das Konzert zum 35. Bandjubiläum, auf DVD, CD und Blu-ray zu veröffentlichen. Es soll 70 Minuten an unveröffentlichtem Material enthalten. Erscheinungstermin ist der 23. September.

Seht hier das Promo-Video zu Yes’ neuem Album HEAVEN & EARTH

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Rock-Mythen: Tina Turner – Das zweite Leben der Anna Mae

Es ging nicht mehr: Nach Jahren der ehelichen Gewalt lief Tina Turner ihrem Mann Ike im Sommer 1976 davon...

Tom Petty & The Heartbreakers: LIVE AT THE FILLMORE (1997)

The Heartbreaker's Beach Club Am 2. Oktober jährte sich Tom Pettys Todestag zum fünften Mal, am 20. desselben Monats wäre...

BlackRain: UNTAMED

Vive La Sleaze Das Gitarrenintro im Eröffnungs- und Titelsong ›Untamed‹ erinnert von Sound und Style kurz an das im Poser-Klassiker...

I’ll Be Damned: CULTURE

Kritisches Brett Eine Generalabrechnung mit Politik, Religion, Gesellschaft und Medien liefern die Dänen von I’ll Be Damned auf ihrem dritten...

Tipp: Elder mit INNATE PASSAGE

Surreale Welt Wie immer auf einer Elder-Platte finden sich auch auf ihrem nunmehr sechsten Longplayer INNATE PASSAGE fünf Tracks. Allesamt...

David Crosby & The Lighthouse Band: LIVE AT THE CAPITOL THEATRE

Spiritueller Jazz-Folk mit geringem Nostalgiefaktor Es ist bei all den Bootlegs und Live-Compilations von dubioser Herkunft ja schwer, den Überblick...

Pflichtlektüre

Halestorm – HALESTORM

Frontfrauen-Sturm auf den Modern-Rock-Thron. Auf Kuhglocke den ersten Song seines...

Kurt Vile: Cover von ›Run Run Run‹

Zu Ehren von Velvet Underground wird deren Debütalbum einmal...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen