Mehr

    Wilko Johnson & Roger Daltrey – GOING BACK HOME

    -

    Wilko Johnson & Roger Daltrey – GOING BACK HOME

    - Advertisment -

    johnson, wilkoTraumpaarung des R&B: Was passiert, wenn ein Ex-Fühldichgut-Doktor auf eine mikrofonschwingende Rocklegende tifft?

    Preisverleihungen können ganz schön anstrengend sein. Stundenlang mit knurrendem Magen aufs Büffet warten, eitle Prominente ertragen und eventuell geht man bei der Trophäenvergabe auch noch leer aus – wer möchte das schon? Wilko Johnson, ehemaliger Gitarrist der britischen R&B-Putztruppe Dr. Feelgood, saß 2010 bei so einer Veranstaltung zufällig neben Who-Frontmann Roger Daltrey. Beide vertrieben sich die Zeit mit Getuschel und stellten irgendwann verblüfft fest: Man hegt ein gemeinsames Faible für die britischen Rockpioniere Johnny Kidd & The Pirates. Vergangenen Herbst war es dann soweit: Johnson, mittlerweile unheilbar an Bauchspeichedrüsenkrebs erkrankt, und der gerade von einer Who-Tour zurückgekehrte Daltrey begeben sich in ein Studio namens Yellow Fish. Unter der Ägide von Produzent Dave Eringa entstehen mit Johnsons Begleitformation, Bassist Norman Watt-Roy und Schlagzeuger Dylan Howe, binnen einer Woche elf knackfrisch am rauen, britischen R&B ausgerichtete Songs. Gemessen am Alter der beiden Veteranen ganz schön flott und flink. Mit dabei an den schwarzweißen Tasten: Mick Talbot (Style Council, Dexy’s Midnight Runners). Ausgewählt hat das Duo diverse Klassiker aus Johnsons Vergangenheit. Von Dr. Feelgood stammen ›Sneakin’ Suspicion‹, ›Going Back Home‹, ›Keep It Out Of Sight‹ und ›All Through The City‹. ›Everybody’s Carrying A Gun‹ datiert zurück auf Johnsons stets zu Unrecht unterbewertete Nachfolgeformation Solid Senders. Auch nicht gerade alltäglich: ›Can You Please Crawl Out Your Window?‹, eine Non-LP-Single von Bob Dylan aus dem Jahr 1965. Als Sahnehäubchen für die wie Arsch auf Eimer passende Traumpaarung wurde obendrein eigens das legendäre Label Chess reaktiviert. Was will man eigentlich mehr?

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Das Neueste

    Rock-Jahrbuch: Das Achterbahnjahr 1980

    Für manche Rocker kommt das Jahr 1980 dem Einzug ins Paradies gleich – für andere ist es das furchtbarste...

    Led Zeppelin: John Bonham – Seine letzten Tage

    John Bonham hat nicht einfach nur getrommelt: Er konnnte Led Zeppelin Durchschlagskraft ver­leihen. Daher war nach seinem Tod rasch...

    Bruce Springsteen: Neue Single ›Ghosts‹

    Vom kommenden Album LETTER TO YOU koppelt der Boss heute eine neue Single aus.

    Nirvana: NEVERMIND

    Am 24. September 1991 erschien Nirvanas NEVERMIND. Ein Album, das die Musikgeschichte nachhaltig veränderte. Nur kurz nachdem Nirvana 1991 ihr...
    - Werbung -

    Bruce Springsteen: Seine 15 besten Songs der 80er

    Bereits in den 70ern hatte sich Bruce Springsteen mit Großtaten wie ›Born To Run‹ und ›Badlands‹ in die Rockgeschichte...

    Steel Panther: Songs auf Fan-Bestellung

    Für einen "kleinen" Unkostenbeitrag schneidern Steel Panther ihren Fans ihre Songs auf den Leib.

    Pflichtlektüre

    Review: JD McPherson – UNDIVIDED HEART & SOUL

    Rock‘n‘Roll, ganz klassisch. Eigentlich ist das berühmte RCA Studio B...

    Masterplan – TIME TO BE KING

    Jørn Lande ist zurück. Prompt rocken Masterplan fast wie...
    - Advertisement -

    Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
    Für dich empfohlen