0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

-

WE SING ROCK!

WeSingRockBundle_Packshot_2DRock-Geschichtsstunde mit hervorragender Song-Auswahl.

„Endlich ein waschechtes Karaokespiel für Rocker!“, hallen Jubelschreie durchs CLASSIC ROCK-Land. Zu recht, denn konträr zu manch einer Mogelpackung mit Mutter Beimer-Rockfaktor hält WE SING ROCK!, was sein Titel verspricht. Begleitet von den jeweiligen Original-Videoclips, animieren immerhin 40 Kompositionen der Stromgitarren-Historie bis zu gleichzeitig vier Kehlen in acht Mehrspieler-Modi zum Blamieren, Amüsieren und Triumphieren vor dem heimischen Fernseher. Die auf drei Schwierigkeitsstufen erlebbare Rundreise beginnt mit Elvis Presley (›Suspicious Minds‹) sowie Creedence Clearwater Revival (›Proud Mary‹) in den sechziger Jahren, geht mit Free (›Al-right Now‹) und The Pretenders (›Brass In A Pocket‹) in die Siebziger über und setzt durch Beispiele von Tina Turner (›The Best‹), Alice Cooper (›Poison‹), Def Leppard (›Pour Some Sugar On Me‹), Robert Palmer (›Addicted To Love‹), Survi-vor (›Eye Of The Tiger‹), Europe (›The Final Countdown‹), Simple Minds (›Don’t You…‹) oder Whitesnake (›Here I Go Again ’87‹) Schwerpunkte in den achtziger Jahren. Die Neunziger-Auswahl fällt mit Eintagsfliegen (4 Non Blondes: ›What’s Up‹) und Totgehörtem (Sheryl Crow: ›All I Wanna Do‹) qualitativ und quantitativ ab. Dafür präsentiert sich das 21. Jahrhundert mit 30 Seconds To Mars (›Kings And Queens‹), Bloc Party (›The Prayer‹), Coldplay (›Violet Hill‹), My Chemi-caI Romance (›Welcome To The Black Parade‹), Paramore (›Ignorance‹), Franz Ferdinand (›Take Me Out‹) oder Kasabian (›Underdog‹) umso hochkarätiger.

Besonders benutzerfreundlich und keineswegs selbstverständlich: WE SING ROCK! spult Lieder nicht nur nach starr vorgegebenen Reihenfolgen ab, sondern passt sich durch individuell einstellbare Abfolgen an jede Spielergeneration und je-den Geschmack an. Novizen erwerben ein Komplettpaket mit zwei Logitech-Mikrofonen und bringen ihre Stimmbänder im integrierten „Gesangsunterricht“-Modus auf Temperatur. Erfahrene Goldkehlchen greifen hingegen auf Mikrofone zurück, die mit WE SING-Vorgängern oder Serien wie SING IT und ROCK BAND erworben wurden und streiten in besonders schwierigen Passagen um Sonderpunkte.

- Advertisement -

Weiterlesen

Daily Thompson: Wenn Kreise sich schließen

Manchmal gibt es im Leben diese besonderen Momente, in denen sich lose Fadenenden plötzlich zu einem großen Ganzen verknüpfen lassen. Da steht man da...

Gene Simmons: Über Ace Frehley und Peter Criss

In einem jüngsten Interview spricht Kiss-Bassist Gene Simmons mal wieder über seine Ex-Kollegen Ace Frehley und Peter Criss... In einem Gespräch mit "Backstage Pass" spricht...

Video der Woche: Dire Straits ›Brothers in Arms‹

Am 15. Juni 1985 erklimmen die Dire Straits mit BROTHERS IN ARMS die Spitze der US-Charts. Das Video zur gleichnamigen Single bekam sogar einen...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -

Welcome

Install
×