Video der Woche: Lita Ford mit ›Kiss Me Deadly‹

-

Video der Woche: Lita Ford mit ›Kiss Me Deadly‹

- Advertisment -

Ein Rückblick auf den Größten Hit von Geburtstagskind Lita Ford.

Lita Ford wird heute 62 Jahre alt. 1988 landete die Musikerin, die durch ihre Zeit bei den Runaways bekannt wurde, ihren größten Hit mit dem Song ›Kiss Me Deadly‹.

Eine höhere Chart-Position erreichte nur ihr Duett mit Ozzy Osbourne, das den Titel ›Close My Eyes Forever‹ trug. Geschrieben wurde der Hit von Mick Smiley, das zugehörige Live-Video lief auf Heavy Rotation bei MTV.

Im ‚Video der Woche‘ zeigen wir eine der berühmtesten Live-Performances des Songs in Wembley aus dem Jahr 1989:

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Mötley Crüe: Neue Autobiographie von Nikki Sixx

Sein kommentiertes Tagebuch „The Heroine Diaries“ beschrieb seine Heroinabhängigkeit in den 80ern. Jetzt legt Sixx ein neues Werk nach. Am...

The Black Crowes: Neues Album in Sicht?

2019 haben sich die Streithähne Rich und Chris wieder vertragen. Jetzt wollen die Brüder vielleicht eine neue Platte veröffentlichen... Das...

Myles Kennedy: Donnernde Saiten

Passend zu seinen hervorragenden Kompositionen brennt Alter-Bridge- und Slash-and-The-Conspirators-Frontmann Myles Kennedy auf seinem zweiten Soloalbum THE IDES OF MARCH...

Gang Of Youths: Neue Single ›the angel of 8th ave‹

Ein Umzug von Insel zu Insel sorgte für neue Inspirationen: Gang Of Youths zogen 2017 von Sydney nach London...
- Werbung -

Queen: Brian May veranstaltet 3D-Foto-Contest

Dass der Gitarrist sich für Stereoskopie interessiert, ist nichts Neues. Jetzt sollen die Fans in diese Leidenschaft involviert werden....

Rush: Neue Musik von Alex Lifeson

Die ganze Geschichte über Rush lest ihr in unserem aktuellen Sonderheft. Kürzlich hat Rush-Gitarrist Alex Lifeson zwei neue Instrumental-Tracks...

Pflichtlektüre

Stereophonics: Hamburg, Docks (03.10.15)

Die Überraschung des Jahres. Lange waren die Stereophonics nicht in...

Review: Van Morrison – ROLL WITH THE PUNCHES

Souverän: Van the Bluesman. Ziemlich genau ein Jahr hat sich...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen