Vanderlinde: MUY RICO

-

Vanderlinde: MUY RICO

Rock mit Nachtfahrt-Feeling

In den gut eineinhalb Dekaden ihres Bestehens haben sich die niederländischen Soft- und Americana-
Rocker um Mastermind Arjan van der Linde eine treue, zahlenmäßig durchaus beachtliche Fanschar in ganz Europa erspielt. Diese wird mit dem neuen, achten Album der Gruppe sicher nicht nur rundum happy sein, sondern dürfte auch noch mal beträchtlich anwachsen. Denn hier ist jede Menge Hit-Potenzial vorhanden. Nummern wie das atmosphärische ›Suicide Shower‹ oder das verspielte ›Etched In Skies Of Blue‹ wirken wie fürs nächtliche Autoradio geschrieben. Natürlich kann man sie auch jederzeit
andernorts genießen. Aber der entspannte Drive und das warme Ambiente dieser Lieder wecken sofort eine solche Assoziation. Vanderlinde verstehen es, auch mit dem Rest der immer mal wieder an Dire Straits oder Crowded House, dann wieder an Crosby Stills & Nash oder die Doobie Brothers erinnernden Stücke zu überzeugen. Dabei wird niemals dreist kopiert, sondern immer mit eigener Note gearbeitet. Als weitere Anspieltipps seien hier das jazzig angehauchte ›Rising Waters‹, das angenehm treibende Alternative-Country-Stück ›Norwegian Mood‹ sowie das etwas knackigere ›When Hands Turn To Fists‹ empfohlen.

7 von 10 Punkten

Vanderlinde, MUY RICO, SNAKEBITE/BERTUS

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

In Memoriam: Alan Lancaster (07.02.1949–26.09.2021)

Alan Lancaster war Mitbegründer und langjähriger Bassist von Status Quo, bevor er die Band 1985 nach einem letzten gemeinsamen...

The Rolling Stones: Videos zu ›Have You Seen Your Mother‹

1966 machten die Rolling Stones zwei Promo-Videos, um ihre Single ›Have You Seen Your Mother, Baby, Standing in the...

Whiskey Myers: Aufgewacht

Klangen die bisherigen fünf Studioplatten von Whiskey Myers aus dem kleinen texanischen Ort Palestine eher wenig erfrischend und auch...

Video der Woche: Led Zeppelin mit ›What Is And What Should Never Be‹

Am 25. September 1980 erfuhr die Rockwelt einen großen Schock. Nur wenige Monate, nachdem Bon Scott von AC/DC verstorben...

Thundermother: Nach dem Tief kommt das Hoch

Die Pandemie war für Thundermother keine leichte Zeit. Während viele Künstler*innen sich eine Auszeit gönnten, haben die vier Musikerinnen...

Werkschau: Unser Album-Guide zu Bruce Springsteen

Nicht umsonst gilt Springsteen als einer der besten Songwriter seiner Generation – sein Katalog strotzt nur so vor unvergesslichen...

Pflichtlektüre

Rückblende: Iggy And The Stooges mit ›Search And Destroy‹

Es begann mit James Williamson, der „rumalberte und Maschinengewehrgeräusche...

AC/DC: Wird Axl Rose wirklich neuer Aushilfssänger?

Man mochte es zunächst nicht glauben, doch jetzt scheint...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen