Ulver – THE NORWEGIAN NATIONAL OPERA

-

Ulver – THE NORWEGIAN NATIONAL OPERA

ulver_norweigian_lp_frontNew Age-Happening mit hypnotischen Soundtrack.

Ulver sind anders. Nicht im Sinne von schrägen Outfits oder exzentrischen sexuellen Vorlieben – so-weit bekannt –, sondern so richtig, grundlegend anders. Welche Band lässt schon 16 Jahre zwischen Konzerten vergehen, ohne sich in dieser Zeit aufgelöst zu haben? Ulver hingegen veröffentlichten fleißig Musik, schritten von folklastigem Black Metal zu sphärischen Eso-Klängen und zementierten ihren Ruf als heiß geliebtes Insider-Juwel.
Seit 2009 schließlich treten sie regelmäßig live auf, was in ihrer norwegischen Heimat als so signifikante Entwicklung ge-wertet wurde, dass sie 2010 in der Staatsoper von Oslo gastieren durften. Eine Ehre, die sie mit einem Auftritt würdigten, der kaum als herkömmliches Konzert bezeichnet werden kann. Viel ausuferndes Ambient-Gewaber, eindringliche Leinwandprojektionen von Leni Riefen-stahl bis Softporno sowie ein stimmlich bestens aufgelegter Frontmann verdichten sich zu einer Mischung aus entrücktem New Age-Happening und multimedialer Installationskunst, getragen von einem prak-tisch nie abreißenden Klang-strom, der alle Phasen der Band zu einem hypnotischen Soundtrackteppich webt. Sicher nicht jedermanns Sache, aber ziemlich einzigartig und – klar – einfach anders.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Chris Shiflett: Das letzte Wort

„Ehrlich gesagt bin ich nicht gut darin, mir eine Auszeit zu nehmen“, sagt Chris Shiflett. „Ich muss ständig spielen...

Gitarrenhelden: George Harrison

In den Anfangstagen der Beatles wurde er übersehen, doch dann wurde er als einer der großen Stilisten neu bewertet. ...

Video der Woche: George Thorogood ›Bad To The Bone‹

Wir gratulieren George Thorogood! Die amerikanische Blues-Rock-Legende feiert heute sein 74. Wiegenfest. Seine größten Erfolge feierte George Thorogood zwischen...

CLASSIC ROCK präsentiert: Nathaniel Rateliff & The Nightsweats live

Ist er solo unterwegs, lebt die Show vom eher folkigen Charakter der Stücke, dem zurückhaltenden Gitarrenspiel und dem Schmelz...

Sweet: Andy Scott über Steve Priests Extravaganz

Im großen Titelstory-Interview sprach Andy Scott, "last man standing" des Original-Line-Ups von Sweet, zweieinhalb Stunden über das Vermächtnis seiner...

Philip Sayce: THE WOLVES ARE COMING

Corona ist schuld: Der Guitar-Hero Philip mutiert zum Zappelphilip Freunde der E-Gitarre kennen die Helden der Szene. Sayce spielte nicht...

Pflichtlektüre

SCORPIONS

Wollten die nicht in Rente gehen? Nach gut 40...

Eastwood Haze – LOVE IS A THIEF

Zwischen Wehmut und Glückseligkeit Die fünf Bluesrocker aus Österreich legen...

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen