Tony Ashton & Jon Lord – First Of The Big Bands

-

Tony Ashton & Jon Lord – First Of The Big Bands

- Advertisment -

tony ashtonEin Hoch auf die Männerfreund­schaft: wenn der Jon mit’m Tony.

Jon Lords Projekte abseits seiner Haus-Band Deep Purple boten für beinhar te Anhänger stets Anlass zum genervten Augenrollen: Klassik-Adaptionen wie die GEMINI SUITE (1971) oder WINDOWS (1974) vergrätzten seinerzeit die Stammkundschaft ebenso wie seine erste Kollaboration mit Tony Ashton für den Western-Soundtrack THE LAST REBEL im Jahr 1971.

Wenig mit Hardrock gemein hatte im August ‘74 auch Lords Kollaboration mit dem ewig unterschätzten Tony Ashton, zuvor bei den viel gepriesenen, aber wenig erfolgreichen Formationen Remo Four und Ashton, Gardner & Dyke. Die Arbeiten an FIRST OF THE BIG BANDS starteten schon 1972, zogen sich aber durch zahllose Verpflichtungen und Besetzungswechsel bei Deep Purple über mehr als zwei Jahre hin.

Zwischen Rock, Jazz, Funk, Soul und Rhythm’n’Blues changieren die um zwei Tracks erweiterten neun Songs des Originals. Vor allem Ashtons Soulstimme, sein virtuoser Stil als Pianist und erstaunliches Talent als Komponist sorgen für Abwechslung. ›We’re Gonna Make It‹, ›Downside Upside Down‹ oder ›Surrender Me‹ umschmeichelt eine verblüffende Zeitlosigkeit, die vielen Produktionen aus jener Zeit eher abgeht.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Gamechangers: Alben, die veränderten, wie wir Gitarre spielen Teil 4/7

Black SabbathPARANOID (1970) Man kann nicht wirklich über Tony Iommis Einfluss auf die Metal-Gitarre reden, ohne seine fehlenden Fingerkuppen zu...

Neil Young: Will kompletten Katalog von Spotify löschen

Neil Young möchte umgehend seinen gesamten Musikkatalog von der Plattform Spotify löschen. In einem offenen Brief an sein Management...

Meat Loaf: Leibwache der Königin zollt dem Künstler Tribut

Zu Ehren von Meat Loaf spielte die Leibwache der Königin eine Bläser-Version des Überhits ›I Would Do Anything For...

Eric Clapton: Neue “Theorie” zur Impfung

In letzter Zeit hat Eric Clapton immer wieder mit seiner Meinung zur Pandemie und zum Impfen polarisiert. Jetzt hat...
- Werbung -

Cheap Trick: … und nun zu unserem nächsten Trick

Die Optimisten aus Illinois „hatten nichts von alledem geplant“, doch weit im fünften Jahrzehnt ihrer Existenz erleben Cheap Trick...

Video der Woche: Meat Loaf mit ›Paradise By The Dashboard Light‹

1977 schufen Meat Loaf und Jim Steinmann mit Bat Out Of Hell ein Jahrhundertalbum, das an Bombast nur schwer...

Pflichtlektüre

All You Need Is Klaus

Was für ein bewegtes Leben: Biopic über Klaus Voormann. Für...

Queensryche

Die Chaos-Theorie Worin bestehen die Unterschiede zwischen Geoff Tate und...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen