Ramones: Rest In Peace, Tommy Ramone!

-

Ramones: Rest In Peace, Tommy Ramone!

- Advertisment -

RamonesAm 11. Juli 2014 erlag Tommy Ramone, Schlagzeuger und Gründungsmitglied der legendären Punkband Ramones, mit 65 Jahren einem Krebsleiden.

Die Ramones gründeten sich 1974 im New Yorker Stadtteil Queens, um ein Zeichen gegen die ihrer Meinung nach überproduzierte Rockmusik der Marke Led Zeppelin und Pink Floyd zu setzen. Joey Ramone : „Als wir im März 1974 anfingen, geschah das, weil die Bands, die wir liebten, der Rock’n’Roll, den wir kannten, verschwunden waren. Wir spielten Musik für uns selbst.”

Damals ahnte noch niemand, dass Tamás Erdélyi (Tommy Ramone), Jeffrey Hyman (Joey Ramone), Douglas Colvin (Dee Dee Ramone) und John Cummings (Johnny Ramone) die Musikwelt für immer verändern sollten. Vor allem durch ihre Spielfreude und Energie machten sich die Ramones schnell einen Namen. Ihre größten Hits ›I Wanna Be Sedated‹ und ›Blitzkrieg Bob‹ zählen zu den unumstrittenen Klassikern der Rockmusik.

1978 verließ Tommy Ramone nach drei Alben die Band aufgrund von Erschöpfung und wurde von Marc Bell (Marky Ramone) ersetzt. Später arbeitete der Schlagzeuger vor allem als Produzent. Zusammen mit den anderen Bandmitgliedern wurde Tommy Ramone 2002 in die Rock And Roll Hall Of Fame aufgenommen und erhielt 2011 einen Grammy für sein Lebenswerk.

Tommy Ramone, der am 11. Juli 2014 an einem Krebsleiden verstarb, war das letzte lebende Originalmitglied der legendären Punkband. Joey (2001) und Johnny (2004) starben ebenfalls an Krebs, Dee Dee 2002 an einer Überdosis Heroin.

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Video der Woche: The Ronettes ›Be My Baby‹

Heute vor einem Jahr verstarb Produzentenlegende und Schöpfer des Ronettes-Hits ›Be My Baby‹ Phil Spector im Alter von 81...

Saxon: CARPE DIEM

Edelmetall zum 45. Saxon-Jubiläum Knappe elf Monate nach der Coverscheibe INSPIRATIONS (2021) steht mit CARPE DIEM bereits der heißerwartete Nachfolger...

Nash Albert: Neue Single ›Lost In Jerusalem‹

Am 28. Januar erscheint YET, das neue Album von Nash Albert. In den 90ern startete der Musiker seine Karriere...

Werkschau: Foo Fighters

Dave Grohl machte sein Ein­-Mann­-Projekt zu einer der kommerziell erfolgreichsten Bands der Welt – ohne jemals Glaubwürdigkeit einzubüßen. Am 8....
- Werbung -

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Eine doppelte Portion Melodic-Hard-Rock gibt es heute von Magnum und Out Of This World auf die Ohren, außerdem atmosphärischen...

Toundra: HEX

Willkommen in der Vergangenheit: Toundra verwehren sich dem typischen CD-Format und unterteilen ihr neues, achtes Studioalbum HEX in (gefühlt)...

Pflichtlektüre

Dead Lord – HEADS HELD HIGH

Thin Lizzy lassen grüßen! In der jüngeren Vergangenheit haben die...

Crowbars – Eiserner Wille

  Crowbars neuntes Album SEVER THE WICKED HAND zeigt: Die...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen