Tom Petty: Überdosis als Todesursache

-

Tom Petty: Überdosis als Todesursache

- Advertisment -

Tom Petty Überdosis SchmerzmittelVor seinem Tod nahm Tom Petty versehentlich zu viele Schmerzmittel. Jetzt soll sein Autopsiebericht auf die Gefahren von Opioiden aufmerksam machen.

Die Todesursache von Tom Petty steht fest. Wie seine Familie am Samstag in einem Facebook-Post offenbarte, starb der 66-jährige Rockstar an den Folgen einer Überdosis an Schmerzmitteln.

Petty habe mit verschiedenen gesundheitlichen Problemen zu kämpfen gehabt, darunter Knieprobleme und eine angebrochene Hüfte. Am Tag seines Todes seien besonders die Schmerzen in der Hüfte nur schwer zu ertragen gewesen. Der Sänger habe unter anderem das Betäubungsmittel Fentanyl eingenommen.

Indem sie die Ergebnisse des Autopsieberichts veröffentlicht, will Pettys Familie laut eigener Aussage auf die Gefahren von Opioiden aufmerksam machen: „Viele Leute, die eine Überdosis nehmen, haben wegen einer einfachen Verletzung angefangen, oder sie sehen einfach nicht die starke Wirkung und die möglicherweise tödlichen Folgen dieser Medikamente.“

Petty war am 2. Oktober infolge eines Herzstillstands in einem Krankenhaus in Los Angeles gestorben.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Allman Brothers: Tragödie & Triumph

Nach dem Tod ihres Gitarristen Duane Allman denkt die Allman Brothers Band nicht eine Sekunde lang ans Aufhören –...

Steven Wilson: Neues Video zur Single ›King Ghost‹

Hier gibt es den brandneuen futuristischen Clip von Steven Wilson zu sehen. Am...

Long Distance Calling: Nie grundlos wortlos

HOW DO WE WANT TO LIVE?, fragt Deutschlands wichtigste Instrumental-Band mit ihrem siebten Album. Damit ist weniger...

Meilensteine: The Shadows sichern sich mit ›Apache‹ ihr Ticket zum Ruhm

11. Juli 1960: The Shadows‘ erste UK-Nummer-1 ›Apache‹ erscheint. Sologitarrist Hank Marvin, Rhythmusgitarrist Bruce Welch, Bassist Jet Harris und Schlagzeuger...
- Werbung -

Mr. Bungle: Livestream zu Halloween

Mr. Bungle retten Halloween dieses Jahr davor, eine absolute Nullnummer zu werden, und starten einen Livestream....

Das letzte Wort: Scott Weiland

Aus unserem Archiv, 2014: Der Velvet-Revolver-Sänger und Frontmann der Stone Temple Pilots mit einer Bilanz seines Lebens – dabei...

Pflichtlektüre

Greta Van Fleet: München, Zenith (21.11.2019)

Denn sie wissen, was sie tun Vor gut einem Jahr...

Die 50 besten Alben des Jahres 2019: Plätze 20-11

20 Devin Townsend EMPATH SONY Der Kanadier ist produktiv wie nur sehr...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
Für dich empfohlen

Classic Rock auf deinem Startbildschirm installieren

Installieren
×