The Waterboys: ALL SOULS HILL

-

The Waterboys: ALL SOULS HILL

Komfortzone

Mike Scott und seine Waterboys stehen kurz vor ihrem 40-jährigen Bandbestehen. Nach der Albumtrilogie OUT OF ALL THIS BLUE (2017), WHERE THE ACTION IS (2019) und GOOD LUCK, SEEKER (2020) markiert ALL SOULS HILL eine Art Neuanfang. Auch wenn Scott sich das ganz anders vorgestellt hat, denn die Songs für ein weiteres Album waren bereits geschrieben, bevor die Zeit nach ALL SOULS HILL verlangte. Normalerweise schreibt Scott all seine Songs im Alleingang fertig, bevor er mit dem Material ins Studio geht – diesen Pfad hat er für Album Nummer 15 nun verlassen. Aktuelle Ereignisse und spontane Inspirationsschübe ließen ihn dieses Mal anders verfahren. Der Kern des neun Songs umfassenden Longplayers besteht aus sechs Stücken, die gemeinsam mit dem in Manchester ansässigen Produzenten/ Autor Simon Dine geschrieben wurden. Die textlichen Ideen zu ›The Southern Moon‹ und ›Blackberry Girl‹ gehen streckenweise bis zu 30 Jahre zurück. ›In My Dreams‹ ist ein Spoken-Word-Stück aus tatsächlichen Träumen, die Scott über Musiker hatte, die in seinem Leben von Bedeutung waren, seine Band-Mitglieder, alte und neue, Amy Winehouse, die Stones und Ian McDonald von King Crimson und Foreigner. ›Once Were Brothers‹ ist ein Cover eines recht aktuellen Robbie-Robertson-Tracks (und Titel der aktuellen The-Band-Doku), den er zum Teil umschrieb. Für ›Passing Through‹, ein Nachkriegs-Country-Folk-Standard, hier mit Gospel-Chor untermalt, hat Scott bis auf die erste Strophe, die ihm gefiel, neue Verse verfasst, die sich u. a. auf George Floyd beziehen. An Klassiker wie THIS IS THE SEA kommt ALL SOULS HILL qualitativ nicht ran, aber es ist allemal besser als der Vorgänger GOOD LUCK, SEEKER.

6 von 10 Punkten

The Waterboys/ALL SOULS HILL/COOKING VINYL/INDIGO

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Blues Boom: Robert Johnson

Walter Trout über den Einfluss des Königs des Delta Blues und die Legende von der Sache mit der Weggabelung. Robert...

In Memoriam: Aretha Franklin

Heute im Jahr 2018 ist eine der ganz Großen von uns gegangen. Sie war die erste Frau, die in...

Werkschau: Unser Album-Guide zu Elvis Presley

Wir suchen uns die Highlights in der Karriere des hüftwackelnden, Eltern provozierenden ehemaligen Lkw-Fahrers heraus, der zum unangefochtenen König...

Woodstock: 21 Fakten, die ihr noch nicht darüber wusstet

Am Wochenende des 15. August 1969 pilgerten fast eine halbe Million Amerikaner zur Farm von Max Yasgur in Bethel,...

Wucan: Krautig und wunderbar kauzig

Wucan in eine plakativ beschriftete Retro-Rock-Schublade zu packen, wäre zu einfach. Zwar versprüht die Band einen deutlichen Vintage-Vibe, beruft...

Video der Woche: Crosby, Stills, Nash & Young mit ›Almost Cut My Hair‹

David Crosby wird heute 81 Jahre alt. Zur Feier des Tages blicken wir deshalb auf das Jahr 1974 zurück...

Pflichtlektüre

Nightwish – VEHICLE OF SPIRIT

Bombastisches Happy Birthday. Die Finnen um Tuomas Holo­painen haben einige...

William The Conqueror – BLEEDING ON THE SOUNDTRACK

Mehr als nur ein Dylan-Abklatsch. Dylan-Epigonen gibt es viele. Wer...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen