0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

The Rolling Stones: Live-Video von ›Sweet Sounds Of Heaven‹ feat. Lady Gaga

-

The Rolling Stones: Live-Video von ›Sweet Sounds Of Heaven‹ feat. Lady Gaga

- Advertisement -

Am 19.10. feierten die Rolling Stones den Release ihres neuen Albums HACKNEY DIAMONDS in New York zusammen mit 500 geladenen Gästen. Den offiziellen Videomitschnitt ihrer fulminanten Performance von ›Sweet Sounds Of Heaven‹ feat. Lady Gaga gibt es jetzt zu sehen.

Jetzt unser brandneues Interview mit den Rolling Stones über HACKNEY DIAMONDS in der aktuellen Ausgabe von CLASSIC ROCK lesen. Hier versandkostenfrei bestellen: CLASSIC ROCK #124!

- Advertisement -

Weiterlesen

Nachruf: Ray Manzarek – Break On Trough To The Other Side

Wirft man den Namen The Doors in die rockaffine Runde, assoziiert die Mehrheit damit in der Regel den frühvollendeten Frontmann Jim Morrison bis heute....

Video der Woche: ZZ Top mit ›Velcro Fly‹

Heute hätte Dusty Hill Geburtstag. Der Bart-Zwilling von ZZ-Top-Frontmann Billy Gibbons ist leider am 21. Juli 2021 im Alter von 72 Jahren verstorben. Der...

Metallica: Einstimmung zum Tourstart am 24.05.

Am 24. Mai geht die "M72 World Tour" von Metallica in München in die nächste Runde. Das dortige Olympiastadion werden die Thrash-Metaller gleich zweimal...

1 Kommentar

  1. Nach mehrmaligem anhören der Songs muss ich meine 1. Meinung die ich hier schon gepostet hatte revidieren.
    Die studiotechnische Produktion ist für mein Dafürhalten völlig daneben, passt nicht zu der Musik, zu der musikalischen Präsentation der Stones.

    Welche Überlegungen den Ausschlag gaben diesem Mit-Produzenten Andrew Watt (* 20. Oktober 1990 als Andrew Wotman in New York) die Regler am Mischpult zu überlassen bleibt den Stones ihr Geheimnis, aber das daraus resultierende musikalische Gesamtwerk ist für meine Ohren weichgespültes Mainstream taugliches Blues-Rock – Gedönse für die breite Hörerschaft.

    Einzig das letzte Stück auf der Scheibe, das aus von einem Blues-Ur-Gestein stammt ist so wie man es von den Stones erwartet : Roh gespielte Gitarren, roher Sound ohne diese aufgemotzte Studio – Melange die aktuell in sämtlichen Produktionen, egal ob Blues, Rock oder Metall angesagt ist.

    Alles wird zugekleistert, im Aufnahmelevel maximiert bis die Ohren bluten. Dann, und auch nur dann sind Produzenten und deren geneigtes Klientel, die Musikerinnen und Musiker zufrieden.
    Der Konsument erwartet diesen musikalischen Einheitsbrei……..

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -

Welcome

Install
×