The Rolling Stones – EXILE ON MAIN STREET

-

The Rolling Stones – EXILE ON MAIN STREET

the_rolling_stones-exile_on_main_st.(3)Der Stones-Meilenstein findet Exil in einem Rundum-glücklich-Paket.

Verglichen mit der vorbildlichen Auswertung des Beatles-Katalogs ist das Gesamtwerk der Rolling Stones bislang nur dürftig aufbereitet. Jahrzehntelang saß der mittlerweile verstorbene Ex-Manager Allen Klein auf den millionenschweren Rechten des Stones-Katalogs der Jahre 1963 bis 1970, ohne dass er der künstlerischen Relevanz seiner einstigen Schützlinge auch nur ansatzweise gerecht geworden wäre. Offiziell unveröffentlicht blieben bis heute auf Bootleg in Hülle und Fülle erhältliche Outtakes, nur wenig besser erging es dem ab 1970 erschienenen Material auf Rolling Stones Records: Digital optimiert liegen STICKY FINGERS, GOAT’S HEAD SOUP und SOME GIRLS zwar mittlerweile vor, doch Alternativ-Takes, Demos und sonstige Raritäten suchen die Sammler meist vergeblich.

Im Zuge der Neuaufbereitung ließ der Meilenstein EXILE ON MAIN STREET reichlich lange auf sich warten. Entstanden ist das Werk in einer kritischen Phase, als sich die Band – auf der Flucht vor dem britischen Fiskus – nach Südfrankreich absetzte, um nicht Bankrott zu gehen. Unglaubliche Mythen ranken sich um den Entstehungsprozess des Doppelalbums, wahr davon sind die wenigsten.

Eher verhalten reagierte die Welt seinerzeit auf die 18 zwischen 1968 und 1972 entstandenen Tracks. Auch wenn die meisten Stücke nur Überbleibsel aus den Alben BEGGARS BANQUET, LET IT BLEED und STICKY FINGERS waren, reflektierten die zwischen Rock, Blues, Gospel, Soul, Folk und Country changierenden Klassiker ›Rocks Off‹, ›Loving Cup‹, ›Let It Loose‹ oder ›Shine A Light‹ den Zeitgeist von 1972 dennoch perfekt. Geschuldet ist der Aus-einem-Guss-Effekt vor allem Mick Jaggers Post-Produktion im Gespann mit dem Keyboarder Billy Preston.

Erhältlich ist die Neuauflage in mehreren Formaten: Für den kleineren Geldbeutel gibt’s die Originalversion. Auf der Deluxe Edition kommen zehn erst kürzlich entdeckte Bonustracks hinzu, darunter die Outtakes ›Plundered My Soul‹, ›Dancing In The Light‹, ›Following The River‹ und ›Pass The Wine‹ sowie zwei Alternativ-Versionen.

Das enorm aufwändig gestaltete Super Deluxe Package definiert einen gänzlich neuen Standard: Im Paket enthalten sind eine Vinyl-Replika-Ausgabe, eine 30-minütige DVD-Dokumentation mit Ausschnitten der Kinofilme ›Cocksucker Blues‹, ›Ladies and Gentlemen… The Rolling Stones‹ und ›Stones In Exile‹ sowie ein 50-seitiges Buch mit kaum bekanntem Fotomaterial.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

The Rolling Stones: GRRR LIVE! erscheint am 10.02.

Am 10. Februar 2023 erscheint GRRR LIVE! von den Rolling Stones. Die Platte stellt das Live-Pendant zum Greatest-Hits-Album GRRR!...

Rock Meets Classic: Uriah Heep mit an Bord

Nach einer weiteren Verschiebung stehen nun für 2023 alle Zeichen auf grün und die beliebte Konzertreihe Rock meets Classic...

Lebenslinien: Roger Glover über Bob Dylan, Alice Cooper, Judas Priest…

Neben seinem Job als Deep Purple-Bassist arbeitete er zusammen mit der Sechziger Jahre-Ikone Twiggy und produzierte Alben mit Rory...

Gitarrenhelden: George Harrison

In den Anfangstagen der Beatles wurde er übersehen, doch dann wurde er als einer der großen Stilisten neu bewertet. ...

Werkschau: John Mayall

Der Pate des britischen Blues regiert seit einem halben Jahrhundert. Hier sind die Alben, die man nicht ablehnen kann.

Metallica: Neues Album 72 SEASONS angekündigt

Am 14. April veröffentlichen Metallica ihr neues Studioalbum 72 SEASONS. Die erste Single mit dem Titel ›Lux Æterna‹ haben...

Pflichtlektüre

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Zwischen Debüts von Rockstar-Kindern und 90er Trophäen wie Garbage,...

Nuno Bettencourt: Der Extreme-Gitarrist wird heute 52 Jahre alt

Herzlichen Glückwunsch: Extreme-Gitarrist Nuno Bettencourt (links im Bild) feiert...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen