THE MAN WHO SOLD THE WORLD – DAVID BOWIE AND THE 1970s

-

THE MAN WHO SOLD THE WORLD – DAVID BOWIE AND THE 1970s

9780099548874Rundum gelungene Analyse eines Rock-Mysteriums.

Als sich Autor Ian MacDonald 2003 das Leben nahm, hinterließ der Brite ein riesige Lücke, aber auch unzählige Artikel, diverse Bücher, den Rockbuch-Meilenstein REVOLUTION IN THE HEAD: THE BEATLES’ RECORDS AND THE SIXTIES und die Option seines Verlages, einen gleichwertigen Band über David Bowie zu liefern. Pete Doggett, selbst renommierter Journalist und Buchautor, sprang – nach anfänglichem Zögern – in die Bresche und liefert mit THE MAN WHO SOLD THE WORLD – DAVID BOWIE AND THE 1970s ein Kompendium, das MacDonalds Werk über die Fab Four in nichts nachsteht: Akribisch unter die Lupe nimmt Doggett nicht nur Bowies kreatives Wirken in den Siebzigern, sondern liefert auch ein reichlich in die Tiefe gehendes Psychogramm des sprichwörtlich unfassbaren Künstlers. Dabei ist es auch ein Zeitgeistdokument einer längst vergangenen Ära. Erstaunliches fördert Pete Doggett zutage, etwa, warum der heute seit einem schweren Herzinfarkt zurückgezogen in Manhattan lebende Künstler ausgerechnet 1983 mit dem risikoarmen Kommerzreißer ›Let’s Dance‹ aufwartete: Kurz zuvor war der Vertrag ausgelaufen, der Bowies langjährigem Manager Tony DeFries 16 Prozent aller Einnahmen zusicherte. David Bowie geht in die Rockhistorie also nicht nur aufgrund großartiger Songs, Albumkonzepte und Imagewechsel ein. Er war auch der Erste, der sich selbst als Markenprodukt definierte, lange bevor er dann mit seinem Songkatalog an die Wall Street ging.

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Chris Shiflett: Das letzte Wort

„Ehrlich gesagt bin ich nicht gut darin, mir eine Auszeit zu nehmen“, sagt Chris Shiflett. „Ich muss ständig spielen...

Gitarrenhelden: George Harrison

In den Anfangstagen der Beatles wurde er übersehen, doch dann wurde er als einer der großen Stilisten neu bewertet. ...

Video der Woche: George Thorogood ›Bad To The Bone‹

Wir gratulieren George Thorogood! Die amerikanische Blues-Rock-Legende feiert heute sein 74. Wiegenfest. Seine größten Erfolge feierte George Thorogood zwischen...

CLASSIC ROCK präsentiert: Nathaniel Rateliff & The Nightsweats live

Ist er solo unterwegs, lebt die Show vom eher folkigen Charakter der Stücke, dem zurückhaltenden Gitarrenspiel und dem Schmelz...

Sweet: Andy Scott über Steve Priests Extravaganz

Im großen Titelstory-Interview sprach Andy Scott, "last man standing" des Original-Line-Ups von Sweet, zweieinhalb Stunden über das Vermächtnis seiner...

Philip Sayce: THE WOLVES ARE COMING

Corona ist schuld: Der Guitar-Hero Philip mutiert zum Zappelphilip Freunde der E-Gitarre kennen die Helden der Szene. Sayce spielte nicht...

Pflichtlektüre

Videos der Woche: Die Top 10 königlicher Songs

Heute ist Dreikönigstag. Wem die glockenhellen Stimmchen und schief...

Flashback: Iron Maiden veröffentlichen KILLERS

Heute vor 40 Jahren veröffentlichten Iron Maiden ihr zweites...

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen