The Hellacopters: EYES OF OBLIVION

-

The Hellacopters: EYES OF OBLIVION

Ab auf die Bühne damit

So der Gott des Rock’n’Roll will, spielen The Hellacopters heuer am 16. Juli ihre einzige Show in Bayern
auf dem „Phnx Rising“-Festival in Ingolstadt. Das ist ja per se schon cool, aber jetzt umso mehr, denn die energetischen Schweden haben ein neues Album und dementsprechend neues Material für die Bühne am Start. Man darf gespannt sein, welcher der überwiegend starken und schmissigen Songs von EYES OF OBLIVION den Weg auf die Setlist finden wird, denn eine ganze Latte davon hätte es verdient. Gleich der ab- und aufgehende Opener ›Reap A Hurricane‹ und die fetzige Folgenummer ›Can It Wait‹ würden ebenso zwingend ins Live-Umfeld passen wie das Titelstück. Allein schon beim Hören kann man vor dem inneren Auge sehen und fühlen, wie Dregen und Nicke Andersson gemeinsam die Gitarrenhälse hochreißen. Es haben sich natürlich auch ein, zwei ruhigere Nummern wie der lässige Schleicher ›So Sorry I Could Die‹ mit coolen Honky-Tonk-Keys eingeschlichen, aber überwiegend sind hier Gas und Gitarre angesagt. Alles nicht mehr so punkig und garagig wie seinerzeit auf dem Debüt SUPERSHITTY TO THE MAX, aber Power haben die (alten) Schweden immer noch satt. Mastermind Andersson beschreibt den Sound als „The Beatles meets Judas Priest or Lynyrd Skynyrd meets The Ramones“. Also Pop-Metal-Southern-Punkrock? Trifft es definitiv. Oder einfach zackiger, zeitloser Rock’n’Roll, der unbedingt live gespielt werden sollte.

7 von 10 Punkten

The Hellacopters/ EYES OF OBLIVION/NUCLEAR BLAST/ROUGH TRADE

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Die Geburt des Glamrock

Als die 60er in die 70er Jahre übergingen, wurde der Rock ein bisschen arg ernst und verlor seinen Glanz....

Pixies: DOGGEREL

Die einst bahnbrechenden Wegbereiter bestellen heute ihr Land – fair enough Die Pixies besitzen ihren Status als bejubelte Pioniere zu...

Sammy Hagar & The Circle: CRAZY TIMES

Vollgas in allen Gassen Drei Jahre nach ihrem Debüt SPACE BETWEEN (2019) starten Sammy Hagar & The Circle (hinter dem...

The Dead Daisies: RADIANCE

Klassische Rock’n’Roll-Gemeinschaft Das bereits sechste Album des australisch-amerikanischen Kollektivs um Gitarrist David Lowy in weniger als einer Dekade. Im Gegensatz...

Was machen eigentlich Grand Funk Railroad?

Poison, Autograph, Rob Zombie, Jackyll, Eric Church und viele andere haben den Grand-Funk-Railroad-Megahit und Trademarksong ›We’re An American Band‹...

Skurrile Cover: BREAKFAST IN AMERICA

We der das Wort „Flugscham“, noch transatlantische Discount-Reisen im überbuchten Touri-Bomber waren schon erfunden, als Supertramps sechstes Studioalbum erschien....

Pflichtlektüre

Ian Gillan & Tony Iommi

(Who Cares) Der Deep Purple-Frontmann und der Black Sabbath-Gitarrist über...

Xixa – GENESIS

Eine bunte Wundertüte unterschiedlicher Stilmittel Auf der Suche nach Schubladen,...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen