The Felice Brothers – FROM DREAMS TO DUST

-

The Felice Brothers – FROM DREAMS TO DUST

Der Ernst des Lebens

The Felice Brothers haben nun auch schon 15 Jahre hinter sich. Sie sind von Dylan und The Band inspiriert und haben früher in der New Yorker U-Bahn von zu viel Whiskey gesungen. Doch das ist lange her. Jetzt ist es immer noch Folk-Rock, aber das Leben ist ein anderes. In ›Jazz On The Autobahn‹ erzählt Ian Felice vom Sheriff und der Öl-Erbin auf gemeinsamer Flucht vor einer Apokalypse, die uns alle betreffen kann. Daraus entwickelt sich eine andächtigmorbide Stimmung, die in ›Be At Rest‹ bis zur Beschreibung einer Beerdigung reicht. Gelegentlich arbeitet Felice dagegen, imitiert er in ›To-Do List‹ die Verschmitztheit eines Jonathan Richman oder sinniert er über John Wayne oder Jean-Claude Van Damme. Wer bei all dem Zweifel hegt, wird spätestens vom Finale überzeugt sein. Erstens klingt dieses sehr versöhnlich, zweitens findet Felice auf dem Highway zur Hölle einen Ausweg: „Though our religion’s the same as the pigeons, from Francis of Assisi to the fans of AC/DC, we all shall live again“. Da fühlt man sich wie zu Hause.

7 von 10 Punkten

The Felice Brothers, FROM DREAMS TO DUST, YEP ROC RECORDS/BERTUS

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Foo Fighters: Zweites Taylor-Hawkins-Tribute-Konzert

Heute Abend findet das zweite Konzert zu Ehren von Taylor Hawkins in Los Angeles statt. Die erste Show der...

In Memoriam: Alan Lancaster (07.02.1949–26.09.2021)

Alan Lancaster war Mitbegründer und langjähriger Bassist von Status Quo, bevor er die Band 1985 nach einem letzten gemeinsamen...

The Rolling Stones: Videos zu ›Have You Seen Your Mother‹

1966 machten die Rolling Stones zwei Promo-Videos, um ihre Single ›Have You Seen Your Mother, Baby, Standing in the...

Whiskey Myers: Aufgewacht

Klangen die bisherigen fünf Studioplatten von Whiskey Myers aus dem kleinen texanischen Ort Palestine eher wenig erfrischend und auch...

Video der Woche: Led Zeppelin mit ›What Is And What Should Never Be‹

Am 25. September 1980 erfuhr die Rockwelt einen großen Schock. Nur wenige Monate, nachdem Bon Scott von AC/DC verstorben...

Thundermother: Nach dem Tief kommt das Hoch

Die Pandemie war für Thundermother keine leichte Zeit. Während viele Künstler*innen sich eine Auszeit gönnten, haben die vier Musikerinnen...

Pflichtlektüre

Beardfish – Von der Aufwärmphase zur Vollendung

Mit THE VOID haben die Schweden ihren Stil gefunden. Während...

Giant Sand – RETURNS TO VALLEY OF RAIN

Zurück zu den Anfängen. Im Frühjahr spielte die Band um...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen