Technik: AKAI MPC Fly 30

-

Technik: AKAI MPC Fly 30

- Advertisment -

akai_mpc_fly_mpc_controller_fuer_ipad_2_und_3_30_pin_connector_3Hits und Beats, Riffs und Licks alles das komponiert man dank der MPC FLy 30 zukünftig via iPad!

Welcher hoffnungsvolle Musiker träumt nicht davon, seine Songs an jedem erdenklichen Ort dieser Welt komponieren zu können? Ob im Flugzeug, in der Bahn, ob auf der grünen Wiese oder im Schwimmbad, ob bei Freunden auf dem Sofa, in der Strandbar auf Ibiza oder Zuhause in der kuscheligen Chill-Out-Zone. Mit der MPC Fly 30 von Akai Professional wird dieser Traum zur Realität. Denn die MPC Fly 30 vereint Akai-Professional-Technologie mit der Power eines iPad 2. Wer möchte nicht ungebunden von Zeit und Raum komplette Songs erstellen oder Ideen zur weiteren Bearbeitung im Computer vorbereiten? Kein Problem, mit dieser professionellen Beat-Producing-Zentrale wird alles möglich. Jeder entscheidet fortan selbst, wann und wo er kreativ sein will.

Was genau ist eine MPC? Die drei Buchstaben stehen für Music Production Center, einer Serie von Samplern, Sequenzern und Drum-Computern des Technikgiganten Akai. Dr. Dre ist ebenso bekennender User wie Mike Shinoda. Die MPC Fly ist die erste MPC fürs IPad2, somit lassen sich Beats unterwegs produzieren und zum Mastern auf Mac oder PC übertragen. Eine spezielle Case-Konstruktion ermöglicht den Betrieb im Hochformat oder liegend. Zudem erleichtert das multifunktionale Design die Produktion eigener Tracks an jedem gewünschten Ort. Geschützt wird das Gerät beim Transport durch ein zusammenklappbares Case. Für wen ist die MPC Fly 30 gedacht? Etwa ausschließlich für Hip-Hopper und Elektronikkünstler? Mitnichten! Niemand Geringeres als Trent Reznor von den Industrial-Metallern Nine Inch Nails ist überzeugter Anwender dieser innovativ-visionären Technologie. Die Zukunft hat also begonnen, auch für Rockmusiker!

Unterstützt 30-Pin iPads (iPad 2 und 3)
Kompatibel mit Core MIDI Apps
Nahtlose Integration der iMPC app (separat erhältlich)
16 MPC Pads, MPC Note Repeat und MPC Swing
Integrierter Lithium-Ionen Akku
Lädt iPad im Netzbetrieb
Über 1.200 Samples, 50 Programme, 80 Sequenzen
Sampling über Mic, Line-In oder Music Library möglich Track-Export im MPC SOFTWARE Format
Direktes Teilen auf SoundCloud®, Facebook®, Twitter®, Tumblr® Effekte: Delay, Bit Crusher, Master Compressor/Limiter Quantisierung (1/8 – 1/32T) mit unterschiedlichem Swing
Note Repeat (1/8 – 1/32T) inkl. Latch
Preis: 239,00 Euro (UVP)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Lynyrd Skynyrd: One More From The Road

1975. Ein Blutbad bahnt sich an. Lynyrd Skynyrd trinken – und zwar so richtig – an der Hotelbar: Pfefferminzschnaps,...

The Black Crowes – SHAKE YOUR MONEY MAKER (30th Anniversary)

Geschwisterliebe Als die Black Crowes 1990 ihren Erstling SHAKE YOUR MONEY MAKER auf die Fans losließen, stand die Rockgitarre insbesondere...

Review: Alice Cooper – DETROIT STORIES

Unser Interview mit Alice Cooper lest ihr in der aktuellen Ausgabe von CLASSIC ROCK! Man kann sich ja bekanntlich neu...

Billy Gibbons: ›Rattlesnake Shake‹ live mit Steven Tyler

In Gedenken an den verstorbenen Peter Green gaben Steven Tyler und Billy Gibbons vor circa einem Jahr gemeinsam den...
- Werbung -

Review: Joanna Connor – 4801 SOUTH INDIANA AVENUE

Joe Bonamassa, der moderne Säulenheilige des Blues, betreibt ein neues Förderprogramm. Unter seinem Indie-Labelbanner „Keeping The Blues Alive“ hat...

Review: Willie Nelson – THAT’S LIFE

Willie Nelson huldigt nach MY WAY erneut seinem einstigen Kumpel Frank Sinatra Eine Country-Legende ehrt eine Jazz-Legende – mehr Crossover...

Pflichtlektüre

Straight Frank

Gerade einmal drei Wochen hat es die schwedische Band...

Seht einen Ausschnitt aus neuer Live-DVD

Am 12. Juni ist mit LIVE AT THE ROXY...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
Für dich empfohlen