Sun And The Wolf – SALUTATIONS

-

Sun And The Wolf – SALUTATIONS

Sun And The WolfAngenehm arrangierter Psychedelic-Rock von Berliner Neuseeländern.

Viel Glück hatten Sun And The Wolf mit ihrem Debüt WHITE BUFFALO (2012) nicht gerade. Aufgenommen mit Impresario und DJ Frank Popp und auch auf dessen Label veröffentlicht, ging das kurzweilige, sich trotz des Psychrock-Trends nicht anbiedernde Album ziemlich unter. Dabei machen die drei seit Jahren in Berlin lebenden Neuseeländer (und der mehrfach gewechselte Bassist) vieles richtig. Was unter anderem an der talentierten Gesangs/Gitarren-Doppelspitze aus Brodie White und Peter Mangan liegt. White gibt gar Gitarrenunterricht in Berlin, und beide sammelten schon in Neuseeland Erfahrungen mit ihrer Garagenrock-Band The Have. An SALUTATIONS haben sie lange geschrieben und es in den letzten zwei Jahren selbst aufgenommen. Dabei ist ein psychedelisches Vielerlei entstanden, das sich hinter zeitgenössischen Vorbildern und Vorreitern wie Sleepy Sun und Darker My Love nicht zu verstecken braucht. Das pulsierende ›87 Years‹ ist nah an der Stone-Roses-via-Kasabian-Schule. ›Why Are We Not Fading‹ ist ein mehrdimensionaler Fuzzrocker. Einige Songs tauchen ab in 60s-Psych-Pop-Wölkchen, während die grandiose erste Single ›Waves In Front Of Me‹ mit ihrer zusätzlichen Percussion an die Voodoo-Priester Goat erinnert. Etwas mehr Glück wäre genau jetzt angebracht.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Meine erste Liebe: Kevin Cronin über CROSBY, STILLS & NASH

Der Frontmann von REO Speedwagon über das Debüt der Folkrock-Supergroup. Ich war ein Riesenfan von Buffalo Springfield, The Byrds und...

Foo Fighters: Diskussion um Artikel über Taylor Hawkins letzte Tage

Am 16. Mai veröffentlichte der amerikanische Rolling Stone einen Artikel mit der Überschrift "Inside Taylor Hawkins' Final Days As...

David Crosby: Zieht sich aus Live-Geschäft zurück

David Crosby möchte künftig keine Tourneen mehr bestreiten. Das verkündete der Künstler in einem jüngsten Interview mit dem Journalismus-Kurs...

Nachruf: Ronnie James Dio (10.7.1942 – 16.5.2010)

Die Rockwelt trauert um eine Legende: Am 16. Mai ist RONNIE JAMES DIO verstorben. Der Sänger, der Elf, Rainbow,...

Flashback 1966: The Beach Boys PET SOUNDS

Seinerzeit wurde PET SOUNDS nie so ernst genommen wie Bob Dylans BLONDE ON BLONDE oder REVOLVER von den Beatles....

King Crimson: Geniale Tarnung

King Crimson gelten als studierte Virtuosen, doch in den 70ern, als sie ihre brillante Liveshow auf Tour perfektionierten, waren...

Pflichtlektüre

The Answer: Neues Video zu ›Gone Too Long‹ veröffentlicht

Seht nur hier die Videopremiere zur neuen The Answer-Single...

Reviews: Squackett

A LIFE WITHIN A DAY Aus Squire (Yes) und Hackett...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen