Spotify-Wars: Joni Mitchell und Nils Lofgren ziehen nach

-

Spotify-Wars: Joni Mitchell und Nils Lofgren ziehen nach

Nachdem Neil Young seinen gesamten Musikkatalog von Spotify entfernen ließ, folgt Kollegin Joni Mitchell nun seinem Beispiel.

Auf ihrer Website ließ die Künstlerin folgendes Statement veröffentlichen: “Ich habe mich dazu entschlossen, all meine Musik von Spotify zu entfernen. Verantwortungslose Menschen verbreiten Lügen, die Menschen das Leben kostet. Ich solidarisiere mich mit Neil Young und den wissenschaftlichen und medizinischen Communities weltweit.”

Angestoßen wurden die Spotify-Kriege durch Neil Young, der das Kursieren von Falschinformationen bezüglich Covid-19 und der Impfung kritisierte. Speziell bezog sich Young dabei auf einen sehr öffentlichkeitswirksamen Podcast von Joe Rogan, in dem der Impfskeptiker und Arzt Dr. Robert Malone erklärte, die Impfbereitschaft vieler Menschen würde durch Massenhypnose und subliminale Botschaften herebeigeführt.

Auch Pop-Sänger James Blunt schaltete sich kürzlich scherzhaft in die Diskussion mit ein und drohte Spotify damit, neue Musik auf die Plattform hochzuladen, wenn sie den Podcast von Joe Rogan nicht löschen würden. Vor kurzem ließ Nils Lofgren verlauten, seinen Katalog ebenfalls von Spotify zu ziehen. Außerdem rief er andere Musiker dazu auf, es ihm gleichzutun. David Crosby twitterte, dass er seinen Kollegen sofort folgen würde, wenn er volle Kontrolle über die Verwaltung seines Musikkatalogs hätte.

Auch Joe Rogan hat inzwischen auf die Vorwürfe reagiert und beteuerte, dass er es sehr schade findet, dass Neil Young und Joni Mitchell sich von Spotify zurückgezogen hätten. Von beiden sei er ein Fan.

Auf Social Media kursieren derweil Hashtags wie #cancelspotify und #deletespotify.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Video der Woche: Jimi Hendrix ›Hey Joe‹ (Live at Monterey Pop)

Heute wäre Jimi Hendrix stolze 80 Jahre alt geworden. Wir gratulieren dem Gitarrenvirtuosen mit unserem Video der Woche. Leider war...

Rock-Mythen: Tina Turner – Das zweite Leben der Anna Mae

Es ging nicht mehr: Nach Jahren der ehelichen Gewalt lief Tina Turner ihrem Mann Ike im Sommer 1976 davon...

Tom Petty & The Heartbreakers: LIVE AT THE FILLMORE (1997)

The Heartbreaker's Beach Club Am 2. Oktober jährte sich Tom Pettys Todestag zum fünften Mal, am 20. desselben Monats wäre...

BlackRain: UNTAMED

Vive La Sleaze Das Gitarrenintro im Eröffnungs- und Titelsong ›Untamed‹ erinnert von Sound und Style kurz an das im Poser-Klassiker...

I’ll Be Damned: CULTURE

Kritisches Brett Eine Generalabrechnung mit Politik, Religion, Gesellschaft und Medien liefern die Dänen von I’ll Be Damned auf ihrem dritten...

Tipp: Elder mit INNATE PASSAGE

Surreale Welt Wie immer auf einer Elder-Platte finden sich auch auf ihrem nunmehr sechsten Longplayer INNATE PASSAGE fünf Tracks. Allesamt...

Pflichtlektüre

The Sheepdogs: Live im Hansa 39, München (15.06.)

Am Mittwoch vor Fronleichnam beehrten die mehr als sympathischen...

Tom Petty: Neues Video ›You Saw Me Comin’‹

Bald gibt es einen Einblick in Jam Sessions von...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen