Sonny Vincent – SNAKE PIT THERAPY

-

Sonny Vincent – SNAKE PIT THERAPY

15 rasante Punk’n’Roll-Oden im London-77-Sound

Im dichten Rock-Underground von New York blieben nicht wenige Musikeroriginale bis heute unentdeckt,
zu einem gewissen Bekanntheitsgrad brachte es jedoch Sonny Vincent (Jahrgang 1952). Um 1971/72 gehörte er zum Umfeld des 1973 kollabierten Mercer Arts Center (u. a. Suicide, New York Dolls). Mit seiner eigenen Band Testors zählte er zu den festen Szenegrößen um CBGB’s und Max’s Kansas City. Später streunte Sonny umher, verweilte in Minneapolis und in Europa, hing in den Niederlanden fest. In der Band von Ex-Velvet-Underground-Pionierin Maureen „Moe“ Tucker spielte er Gitarre, zeitweise im Gespann mit einem weiteren Ex-Velvet, Sterling Morrison. Seiner kürzlich erschienenen Biografie „Snake Pit Therapy“ mit zahllosen Sex-Drugs-Rock’n’Roll-&-More-Anekdoten lässt Sonny Vincent, dessen Physiognomie verblüffend der von Rock-Kult-Hero Vince Taylor ähnelt, ein gleichnamiges Album folgen. 15 schnelle wie ebenso kurze Punk’n’Roll-Oden im London-77-Sound von etwas mehr als halbstündiger Spielzeit mit bestechend trefflichen Titeln wie ›Stick‹, ›Get Out‹, ›Can’t Absorb‹, ›Never Tired‹ und ›Messed Up In Blue‹.

Um das Epizentrum Sonny Vincent an der messerscharfen E-Gitarre und am Mikrofon gruppieren sich Paul Blaccard (Schlagzeug), Jack DeAngelo (Bass) sowie die Studiogäste Alex Schwers (Schlagzeug), Tim Shapland (Bass, Gitarre), Bobby Bretton (Schlagzeug) und Jamie Garner (Bass, Gitarre). Beim zwar kaum zweiminütigen, aber dennoch hinreißenden ›Japan Mofo‹ – man lausche hier Sonnys passioniertem Gesang – assistierten Vincents Bandkollegen von The Limit, Jimmy Recca (Bass) und Joao Pedro (Drums). Ein harscher Adrenalin-Testosteron-Schock für Jung und Alt.

9 von 10 Punkten

Sonny Vincent, SNAKE PIT THERAPY, SVART RECORDS

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Rückblende: Stevie Nicks und Tom Petty mit ›Stop Draggin’ My Heart Around‹

Ein Song, den Tom Petty schon aussortiert hatte, wurde über Umwege zu einem Petty/Nicks-Duett – und dem massiven Singlehit,...

Scorpions: Don’t Stop Believing

Während der bescheidenen Feierlichkeiten zum 50. Jubiläum ihrer ersten Veröffentlichung bereiten sich die Scorpions auf ihr 19. Album ROCK...

Aerosmith: Steven Tyler wieder in Entzugsklinik

Vor wenigen Stunden veröffentlichten Aerosmith ein Statement, in dem sie erklärten, dass die Daten ihrer Residency in Las Vegas...

Rückblende: Bob Dylan – ›Visions Of Johanna‹

Der größte aller Songwriter hat Geburtstag. Fast zeitgleich jährt sich das Erscheinen seines vielleicht besten Albums BLONDE ON BLONDE....

Bruce Springsteen: Deutschlandkonzerte angekündigt

2023 geht der Boss mit seiner E Street Band auf Welttournee. Dabei macht Bruce Springsteen auch in Deutschland und...

Axel Rudi Pell: Ruhelos

Für Axel Rudi Pell sind Verschnaufpausen ein Fremdwort. Selbst während der COVID-19-Pandemie und der damit einhergehenden Ungewissheit im Musikbusiness...

Pflichtlektüre

Blackberry Smoke: Tourverschiebung auf 2023

Eigentlich wollten Blackberry Smoke mit ihrem neuen Album YOU...

Roxy Music: Reunion bei “Rock And Roll Hall Of Fame”-Zeremonie

Am Freitagabend werden Roxy Music in New York in...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen