0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

-

Social Disorder – LOVE 2 BE HATED

Kein Punk

Gibt man bei der Internetsuche „Social Dis“ ein, landet man sofort bei Social Distortion. Und selbst wenn man „Social Disorder“ austippt, kommt man nicht gleich bei der Band um den Schweden Anders „LA“ Rönnblom an. Deren Sound hat mit dem von Mike Ness & Co. nichts zu tun und rockt eher klassisch, hard und heavy als punkig. Nicht zuletzt dank Sänger Thomas Nordin, der mit seinem Timbre einen gewissen Rainbow-Vibe erzeugt.

Trotz der Mitwirkung prominenter Instrumentalisten wie Gitarrist Traci Guns von L.A. Guns, Bass-Ikone Rudy Sarzo und King-Diamond-Drummer Snowy Shaw ist LOVE 2 BE HATED eine One-Man-Show, hat Rönnblom doch alle Songs im Alleingang geschrieben. Und die basieren auf seiner nicht ganz störungsfreien Biografie. Als Konzeptalbum möchte er LOVE 2 BE HATED jedoch nicht verstanden wissen, obwohl dank einer leichten Progressive-Note eine Konzeptidee durchaus unterstellt werden könnte. Bleibt natürlich jedem selbst überlassen, wie er das sieht und ob er sich intensiver mit den Texten befassen will. Jedenfalls wirken die dezent Purple-esquen Songs auch ohne lyrische Tiefenanalyse. Unterm Strich bleibt solider Classic Heavy- und Hardrock mit überzeugenden technischen Skills aller Beteiligten sowie einer starken Kompositions- und Gesangsleistung.

6 von 10 Punkten

Social Disorder, LOVE 2 BE HATED, AFM/SOULFOOD

- Advertisement -

Weiterlesen

Video der Woche: Mick Jagger & Tina Turner ›State Of Shock / It’s Only Rock’n’Roll‹ (@ Live Aid 1985)

Am 13. Juli 1985 fand das legendäre Live Aid in Lodnon statt. Dort teilten sich auch Mick Jagger und Tina Turner mit einem fetzigen...

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Heute stehen die neuen Alben von Status Quo, Mr. Big, Axxis und Bones Owens in den Regalen der Plattenläden! Status Quo: OFFICIAL ARCHIVE SERIES VOL....

Bones Owens: LOVE OUT OF LEMONS

Fuzziger Bluesrock trifft auf 90s-Brit-Rock Einflüsse aus Alternative-Americana, 70s-Rock sowie ein extrem lässiger 90s-Rock-Vibe machen die Musik von Bones Owens zu einer echten Bereicherung des...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -

Welcome

Install
×