Smoove & Turrell – BROKEN TOYS

-

Smoove & Turrell – BROKEN TOYS

jal178cdEine eindrucksvolle Demonstration für die Vielseitigkeit des Blues liefert dieses findige Duo aus Newcastle. Es reichert seinen Mix aus Northern Soul, Funk, Jazz und Blues mit zuckenden Beats an, es ist unmöglich, zu ihren temperamentvollen Tracks still zu sitzen. Bei Smoove & Turrell lassen sich Einflüsse von Stax, Curtis Mayfield, Temptations und Fatboy Slim aufspüren. Die gefühlvolle Stimme von John Turrell (einem gelernten Zimmermann) kann man gar nicht genug preisen, sie ist so vielseitig wie leidenschaftlich. Die Instru-mentierung stammt von Smoove (alias Jonathan Scott Watson), einem langjährigen DJ mit Faible für klassische Black Music. 2009 veröffentlichten sie ANTIQUE SOUL, gefolgt von ECCENTRIC AUDIO (2011), besonders Festival-Veranstalter wurden auf den Zweier aufmerksam. Album Num-mer Drei ist keinen Deut schlechter, es ist eine Reise in die Welt der Grooves. Bringt jeden Popo zum Swingen – garantiert!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Video der Woche: Creedence Clearwater Revival ›I Put A Spell On You‹

Happy Birthday John Fogerty! Das Mastermind von CCR wird heute 77 Jahre alt. Wenn man an Creedence Clearwater Revival denkt,...

Yes: Drummer Alan White verstorben

Alan White, Schlagzeuger von Yes, ist im Alter von 72 Jahren gestorben. Das teilte seine Frau in folgendem Statement...

Simon McBride: THE FIGHTER

Musterschüler in der „School Of Rock“ Gerade erst haben Deep Purple angekündigt, dass Gitarrist Simon McBride vorübergehend für ihren Stamm-klampfer...

Michael Schenker Group: UNIVERSAL

Eine gut geölte Maschine Michael Schenker befindet sich seit dem Michael-Schenker-Fest-Erstling RESURRECTION (2018) ohne Zweifel im zweiten Frühling seiner (Platten-)Karriere....

Def Leppard: DIAMOND STAR HALOS

Das funkelnde zwölfte Studioalbum zeigt die Truppe aus Sheffield kraftvoll wie eh und je Der Titel dieser siebten Platte des...

Rückblende: Stevie Nicks und Tom Petty mit ›Stop Draggin’ My Heart Around‹

Ein Song, den Tom Petty schon aussortiert hatte, wurde über Umwege zu einem Petty/Nicks-Duett – und dem massiven Singlehit,...

Pflichtlektüre

Sting: Neues (Rock-)Album kommt im November

Nach über zehn Jahren bringt Sting im November mit...

Plattensammler: Bruce Hornsby über seine Lieblingsalben

Sich mit seiner eigenen Arbeit Gänsehaut verpassen: Das dürften...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen