Mehr

    The Smith Street Band – THROW ME IN THE RIVER

    -

    The Smith Street Band – THROW ME IN THE RIVER

    - Advertisment -

    smith street bandWeltenbummler.

    New York City, San Francisco, Calgary, Leeds, Perth oder Melbourne sind nur einige (Songwriting-) Stationen an denen The Smith Street Band THROW ME IN THE RIVER komponierten. Tausende von Kilometern haben – im positiven Sinne – ihre Spuren in Puncto Storytelling, Feeling und Instrumentierung hinterlassen: von ruhigen sich stetig steigernden Stücken wie etwa ›The Arrogance Of The Drunken Pedestrian‹ über an amerikanischen College Rock erinnernde Songs (z.B. ›Surrender‹) bis hin zu straighten Street Punk Nummern zaubert die Band um Sänger/Gitarrist/Keyboarder Will Wagner alles aus ihrem Reisegepäck. Hier und da würzt der in Melbourne beheimatete Act seine Tracks mit einem guten Schuss Folk und verleiht damit den elf Kurzgeschichten noch ein Fünkchen mehr Erdigkeit.

    Vorheriger ArtikelLive – THE TURN
    Nächster ArtikelAb heute im Plattenladen

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Das Neueste

    Live-Musik: Wie geht es weiter?

    Sind Drive-in-Gigs und Pay-per-view-Konzerte die Zukunft nach der Pandemie? Covid-19 hält die Musikwelt nach...

    Vibravoid: 30 Jahre Underground

    1990 nahmen Vibravoid in ihrer Heimatstadt Düsseldorf Kurs auf und segelten hinein in eine bewusstseinserweiternde Bandgeschichte, die...

    Meat Loaf: Über Eigenheiten, Erfolg und Erfahrungen

    Von Urin als Wundermittel gegen Stimmverlust hält Meat Loaf ebenso wenig wie von Menschen, die Flaschen auf Musikerinnen werfen....

    Video der Woche: Robert Palmer mit ›Addicted To Love‹

    In Gedenken an Robert Palmer, der heute vor 17 Jahren in Paris verstorben ist, blicken wir zurück...
    - Werbung -

    Rückblende: Roxy Music – ›Virginia Plain‹

    Es brach alle geltenden Regeln, was eine Hitsingle ausmacht, doch dieses Lied über das Gemälde einer Zigarettenschachtel – einer...

    Album des Lebens: AC/DC – BALLBREAKER

    In der Rubrik "Album des Lebens" stellen unsere CLASSIC ROCK-Autoren die Platte vor, die ihr Leben für immer verändert...

    Pflichtlektüre

    V.A. – ALL MY FRIENDS – CELEBRATING THE SONGS & VOICE OF GREGG ALLMAN

    Musiker diverser Genres feiern den Southern-Rock-Pionier. Die Verdienste von Gregg...

    Review: Motorpsycho – THE CRUCIBLE

    Make loud, not war. Erst knapp 18 Monate sind seit...
    - Advertisement -

    Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
    Für dich empfohlen