Small Jackets: Vier Rocker und ein Wohnwagen

-

Small Jackets: Vier Rocker und ein Wohnwagen

Nach einer knapp achtjährigen Pause melden sich die Small Jackets mit dem erdigen JUST LIKE THIS! so laut und hungrig wie eh und je zurück. Bandgründer und Schlagzeuger Danny Savanas verrät in CLASSIC ROCK die Hintergründe zum Comebackalbum.

Es ist ein kleines Wunder, dass die europäische Sleaze-Rock-Szene nach der Untergrund-Kult-LP IV(2013) am 17. Dezember eine neue und extrem knackige Scheibe der Small Jackets zu hören bekommt. Im Umfeld der Band ist nach IV sowohl Positives als auch Negatives passiert und eine Pause war unausweichlich. Danny erinnert sich: „Die Zeit nach der Veröffentlichung von IV war echt verrückt. Eddy ist 2014 Papa geworden und wir haben den bandeigenen Caravan in ein mobiles Studio verwandelt. Als die Jungs und ich endlich am Follow up zu IV Hand anlegen wollten, ist einer von uns – mehr mag dazu nicht erzählen – schwer erkrankt. Natürlich haben wir versucht, unsere Combo trotzdem am Leben zu halten, aber irgendwann hat uns die Inspiration
verlassen. Diese kreative Leere war zum Glück 2018 vorbei. Wir haben uns damals selbst in den Arsch getreten und auf einmal loderte das Feuer wieder.“

Angestachelt vom Willen, es der Szene noch einmal richtig zu zeigen, holten die Small Jackets den alten Studio-Caravan aus der Garage und legten los. „Der Geburtsort des Sounds von JUST LIKE THIS! ist ohne Zweifel unser Wohnwagen. Wir haben darin elf Stücke komponiert, neun davon sind auf dem Album gelandet. Während des Songwritings passiert es immer, dass zu einem krachigen Riff eine Textzeile plus passender Melodie durch den Raum fliegt. Dieses Mal hatten wir supertolle Hilfe, um unsere Lyrics auf das nächste Level zu hieven. Dem Trio aus Lester Greenowski, Marco Leardini (The Boss) und Lalli Rose sind wir zu extrem großen Dank verpflichtet. Als die Tracks im Sack waren, haben wir den Vibe des Caravans in einem stationären Studio reproduziert. Alte Bändchenmikrofone sind neben einer Schippe Spontaneität elementare Zutaten dieser Platte. Ein weiterer wichtiger Punkt war das Livefeeling während der finalen Sessions. Dabei sind wir bewusst ein Risiko eingegangen: Die Regel lautete, immer nur den ersten Take zu verwenden und nicht auf irgendwelche Post-Production-Tricks zu schielen. Für uns hat sich dieser künstlich erzeugte Druck mehr als ausgezahlt.“

Die Frage, die nach dem ersten Durchlauf jedem Hörer in den Sinn kommen dürfte: Wann werden die Stücke von JUST LIKE THIS! europäische Clubs zum Kochen bringen? „Die ganze Welt befindet sich aktuell immer noch im Ausnahmezustand. Wir vier können es kaum noch erwarten, die LP auf so vielen Bühnen des alten Kontinents wie nur möglich zu promoten. Der Weg bis zur fertigen Scheibe war extrem hart und die Songs haben es absolut verdient, endlich live gespielt zu werden!“

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Rückblende: Wishbone Ash mit ›Blowin’ Free‹

Mit einem Riff, das beide Gitarristen für sich beanspruchten, das aber von einem Song von Steve Miller beeinflusst war,...

Die Geburt des Glamrock

Als die 60er in die 70er Jahre übergingen, wurde der Rock ein bisschen arg ernst und verlor seinen Glanz....

Pixies: DOGGEREL

Die einst bahnbrechenden Wegbereiter bestellen heute ihr Land – fair enough Die Pixies besitzen ihren Status als bejubelte Pioniere zu...

Sammy Hagar & The Circle: CRAZY TIMES

Vollgas in allen Gassen Drei Jahre nach ihrem Debüt SPACE BETWEEN (2019) starten Sammy Hagar & The Circle (hinter dem...

The Dead Daisies: RADIANCE

Klassische Rock’n’Roll-Gemeinschaft Das bereits sechste Album des australisch-amerikanischen Kollektivs um Gitarrist David Lowy in weniger als einer Dekade. Im Gegensatz...

Was machen eigentlich Grand Funk Railroad?

Poison, Autograph, Rob Zombie, Jackyll, Eric Church und viele andere haben den Grand-Funk-Railroad-Megahit und Trademarksong ›We’re An American Band‹...

Pflichtlektüre

David Gilmour kommt nach Deutschland

Pink Floyd-Gitarrist David Gilmour schaut im September in Oberhausen...

Neuauflagen: Dr.Feelgood

Der große Pub Rock- Adrenalinschub. Als das Quartett aus dem...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen