Slash und Duff gemeinsam auf der Bühne, Gerüchte um Weiland

-

Slash und Duff gemeinsam auf der Bühne, Gerüchte um Weiland

- Advertisment -

Velvet RevolverDie Besucher des Aerosmith Konzerts letzten Samstag wurden ordentlich überrascht. Slash und Duff McKagan standen dort zusammen auf der Bühne. Zeitgleich sorgte eine Falschmeldung über Scott Weiland für Aufsehen.

Auf dem Aerosmith/Slash Konzert am 16.August in George, WA, wurden die Fans mit einer ganz besonderen Überraschung erfreut: Die Ex-Guns N‘ Roses-Kollegen Slash und Duff McKagan standen wieder einmal gemeinsam auf der Bühne. Sie performten den GN’R-Hit ›It’s So Easy‹ im Vorprogramm von Aerosmith, welche Slash derzeit mit seinem Solo-Projekt auf Tour begleitet.

Seht hier Duff und Slash gemeinsam auf der Bühne:

Mit ihrer gemeinsamen Band Velvet Revolver waren Slash und McKagan zuletzt 2012 für eine einzelne Show auf der Bühne gestanden. Seit 2008 jedoch liegt das Projekt bereits brach, nachdem sich Velvet Revolver von ihrem Sänger Scott Weiland getrennt hatten.

Dieser wiederum sorgte zeitgleich für Furore. Während zwei seiner ehemaligen Band-Kollegen gemeinsam munter musizierten, geriet Weiland nämlich ins Visier der Öffentlichkeit. Einer Meldung der Boulevard-Seite TMZ zufolge sei dieser bereits vor Wochen wegen Drogenbesitzes inhaftiert worden.

Wie sich jetzt aber herausstellte, war es nicht Weiland, den die Polizei festgenommen hatte. Fälschlicherweise wurde ein Mann, der Weiland zum verwechseln ähnlich sieht, unter falschem Namen eingesperrt. So wurde im Zuge dessen eine falsche Pressemitteilung heraus gegeben.

Weiland veröffentlichte gestern ein Video, dass ihn in seinem Studio in Los Angeles zeigt. Darin klärt er seine Fans über die Falschmeldung auf und richtet sich zudem mit folgenden Worten an TMZ: „Ihr werdet von meinen Anwälten hören!“

Seht hier Weilands Video-Nachricht:

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Bay City Rollers: Les McKeown ist tot

Mit den Bay City Rollers feierte Les McKeown große Erfolge, unter anderem mit Hit-Singles wie ›Shang A Lang‹. Doch...

Greta Van Fleet: Im Auge des inneren Friedens

Zwischen dem gefeierten Debütalbum ANTHEM OF THE PEACEFUL ARMY und dem neuen THE BATTLE AT GARDEN’S GATE liegen gut...

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Auch diese Woche gibt es Neues in den Regalen: Von Motörhead-Aufnahmen in Berlin über Coverversionen von Tom Jones bis...

Review: Peter Frampton – FRAMPTON FORGETS THE WORDS

Musik. Ohne Worte. Dass Framptons Gitarre erstaunlich eloquent sein kann, gehört zum Rock’n’Roll-Basiswissen, ob es dennoch eine brillante Idee ist,...
- Werbung -

Review: Tom Jones – SURROUNDED BY TIME

Ambitionierte Coverversionen Dass er es ernst meint, merkt man sofort, wenn das elektronische Surren einsetzt. Ab da ist klar: Hier...

Review: Gilby Clarke – GOSPEL TRUTH

Er schießt wieder Klar war Gilby Clarke bei Guns N’ Roses cool, aber noch cooler ist er eben doch als...

Pflichtlektüre

Neuerscheinungen: Ab heute im Plattenladen

Ein alter Bekannter ist zurück: Steve Perry zeigt, dass...

AC/DC: Neues Album mit Cliff, Brian, Phil, Angus und… Malcolm!?

Herzinfarktalarm für alle AC/DC-Fans! Scheinbar braut sich da etwas...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen