Skull Fist: PAID IN FULL

-

Skull Fist: PAID IN FULL

Lang lebe die Faust!

Wenn eines auf Skull Fist zutrifft, dann ist es Standhaftigkeit! Bandchef Zach Schottler aka Slaughter
trafen in den letzten Jahren so manche Schicksals-schläge, aber statt die Gitarre an den Nagel zu hängen, gab er nicht auf und arbeitete stets an seinem musikalischen Vermächtnis weiter. Vor rund zehn Jahren war die kanadische Truppe erheblich daran mitbeteiligt, dass die NWOTHM-Welle über den Globus rollte und vermehrt junge Menschen in die OldSchool- Szene zog. Ihr Mix aus Gitarren-Shredding, High-Vocals und fetzigen Lyrics ist bis heute etwas Besonderes und weckt in meinem Herz tatsächlich schon so etwas wie Nostalgie. Auf PAID IN FULL kommt diese vor allem bei den beiden Neuauflagen von ›Blackout‹ und ›Heavier Than Metal‹ von der ersten EP zur Geltung. Die sechs brandneuen Songs der Scheibe können zwar nicht ganz mit den Klassikern mithalten, bieten aber genau das, was sich der Fan wünscht, nämlich Speed, Spaß und Trueness. Auch wenn die Geschichte von Skull Fist doch irgendwie etwas tragisch wirkt, eines ist sicher: Was sie losgetreten haben, kann ihnen keiner mehr nehmen. Dazu kommt ihre Live-Gewalt und lustige Art, die ihre Anhänger ebenfalls sehr schätzen.

8 von 10 Punkten

Skull Fist/PAID IN FULL/ATOMIC FIRE/WARNER

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Elton John und Bernie Taupin: ›Tiny Dancer‹

Bernie Taupin wird heute 72 Jahre alt! Bestens bekannt ist der Songwriter durch seine Symbiose mit Sänger Elton John. Zusammen...

Video der Woche: David Bowie ›Let’s Dance‹

Unser Video der Woche widmen wir dieses Mal David Bowies Hit ›Let's Dance‹, der am 21. Mai 1983 die...

High Fidelity: Neue Single ›Sunset Situations‹

Die Folk-Rocker von High Fidelity haben eine neue Single am Start. ›Sunset Situations‹ heißt das gute Stück, das begleitet...

Mother Mersy: FROM ABOVE

Bildreicher, emotionsgeladener OldSchool-Stoff mit eigener Note Retro-, Vintage- oder, äh, Classic Rock – wie immer man die sympathisch-rückwärtsgewandte Musik, die...

Craig Finn: A LEGACY OF RENTALS

Erinnerungen Die Grenze zwischen Singen und Reden, was auf dem Album intensiv praktiziert wird, ist auf dem sechsten Solowerk des...

Anvil: IMPACT IS IMMINENT

Wertarbeit mit dem Amboss Diese unermüdlichen Kanadier ziehen seit 1978 ihre Runden. Dabei ist es bei Anvil ähnlich wie bei...

Pflichtlektüre

AC/DC: Phil Rudd würde wieder einsteigen – aber nicht mit Axl Rose als Sänger

Ex-AC/DC-Drummer Phil Rudd meint, er würde immer noch gerne...

Yes – TOPOGRAPHIC DRAMA – LIVE ACROSS AMERICA

Neues Bühnenwerk der Prog-Legende. Obwohl die Yes-Bestbesetzung mittlerweile ziemlich geschröpft...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen