Mehr

    Review: No Sinner – BOO HOO HOO

    -

    Review: No Sinner – BOO HOO HOO

    - Advertisment -

    No SinnerKann denn Rocken Sünde sein?

    Nein, weshalb der Name dieser Band ganz passend ist. Obwohl die megakurzen Jeans-Hotpants von Fräulein Colleen Rennison, die auch prominent das Cover zieren, in klerikalen Kreisen nur inoffiziell auf Wohlwollen stoßen dürften. Steht die Kanadierin aber am Mikro, ist ihr Outfit sofort Nebensache – in einer Zeit, in der gefühlt alle zwei Monate eine neue, vielversprechende Bluesrockröhre ins Rampenlicht tritt, kann die Endzwanzigerin, die als Schauspielerin schon länger etabliert ist, ohne Weiteres bestehen. Musikalisch zieht ihre Band dabei keine besonders exaltierten Kreise: gut abgehangener Blues eben, garniert mit ein bisschen Gospel-Flavour und natürlich ordentlich knarzendem Oldschool-Rock. Ein bewährtes Rezept, an dem man nichts ändern muss, wenn man so viel Inbrunst und Charakter in die Stimme packen kann. Beth Hart muss darüber zwar noch keinen Schlaf verlieren (und nimmt No Sinner im Dezember sogar als Support mit), doch mit BOO HOO HOO liefert die Dame aus Vancouver eine überzeugende erste Visitenkarte ab.

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Das Neueste

    AC/DC: PWRUP…?

    Haben AC/DC gerade den Titel ihres neuen Albums verraten? Nachdem AC/DC gestern mit einem...

    AC/DC: Neues Coverartwork enthüllt?

    Erstmals seit langer Zeit passieren gleich mehrere Dinge gleichzeitig auf den Social-Media-Seiten von AC/DC.

    Live-Musik: Wie geht es weiter?

    Sind Drive-in-Gigs und Pay-per-view-Konzerte die Zukunft nach der Pandemie? Covid-19 hält die Musikwelt nach...

    Vibravoid: 30 Jahre Underground

    1990 nahmen Vibravoid in ihrer Heimatstadt Düsseldorf Kurs auf und segelten hinein in eine bewusstseinserweiternde Bandgeschichte, die...
    - Werbung -

    Meat Loaf: Über Eigenheiten, Erfolg und Erfahrungen

    Von Urin als Wundermittel gegen Stimmverlust hält Meat Loaf ebenso wenig wie von Menschen, die Flaschen auf Musikerinnen werfen....

    Video der Woche: Robert Palmer mit ›Addicted To Love‹

    In Gedenken an Robert Palmer, der heute vor 17 Jahren in Paris verstorben ist, blicken wir zurück...

    Pflichtlektüre

    Werkschau: Unser Album-Guide zu Bruce Springsteen

    Nicht umsonst gilt Springsteen als einer der besten Songwriter...

    Alejandro Escovedo: Tex-Mex mit Punk im Blut

    Eine musikalische Familie: Er ist der Onkel von Sheila...
    - Advertisement -

    Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
    Für dich empfohlen