Silver Lake – SILVER LAKE

-

Silver Lake – SILVER LAKE

Neue Geschichten von den 1.000 Seen

Esa Holopainen ist ein meisterhafter Geschichtenerzähler. Mit Amorphis vertont er seit 30 Jahren die Mythen der finnischen Sagenwelt, mit Silver Lake veröffentlicht er jetzt endlich dieses Soloalbum, das ihm schon lang im Kopf herumspukt. Holopainens Handschrift ist auch hier klar erkennbar, jene Mischung aus nordischer Melancholie und folkiger Magie ist tief in seinem Wesen verankert. Dafür zeigt er rein stilistisch, dass seine eigene Geschichte nicht bei Metal aufhört. Prog, Hardrock, Folk und wunderbar narrative Blues-Anklänge reihen sich ein in diesen verwunschenen Reigen nordischer Rockmusik, ein Paradebeispiel für sein Talent als Songschreiber und glücklicherweise nicht einfach nur ein Bewerbungsvideo für seine Qualitäten an der Gitarre. Die sind unumstritten, mit denen muss er gar nicht angeben. Also schart er lieber einen unglaublichen Cast an Gastsängerinnen und -sängern um sich (Jonas Renske von Katatonia, Anneke van Giersbergen oder Björn Strid vom Night Flight Orchestra) und beweist eindrucksvoll, dass Musik viel eher Gefühl als Schublade ist.

8 von 10 Punkten

Silver Lake, SILVER LAKE, NUCLEAR BLAST/ROUGH TRADE

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Flashback: The Rolling Stones – Tumult in Frankfurt

05./06. Oktober 1970: Wegen einer Bombendrohung und Tumulten in der Frankfurter Festhalle rücken zwei Hundertschaften der Polizei an Unter geänderten...

Eddie Van Halen: Ewiges Wunderkind

Eddie Van Halen gilt als einer der grandiosesten Rock-Gitarristen überhaupt. Richie Kotzen erklärt, was den Virtuosen so besonders macht. 1972...

Rückblende: Sweet – ›Fox On The Run‹

Das Stück, das insgeheim aufgenommen wurde, als die üblichen Songwriter gerade im Ausland weilten, verhalf der Band zu einem...

Videopremiere: The Courettes mit ›Talking About My Baby‹

Wild, laut und ein bisschen verrückt erklären The Courettes die Krise für beendet. Bereits treffend als weltbestes Zwei-Personen-Rock’n’Roll-Ensemble beschrieben,...

Meilensteine: Alvin Stardust mit ›My Coo Ca Choo‹

5. Oktober 1973: Alvin Stardust startet mit ›My Coo Ca Choo‹ international durch Anfang der 70er-Jahre war der britische Vokalist...

Titelstory: Brian Johnson – It’s A Long Way To The Top

Nach der Diagnose „Gehörprobleme” flog er bei AC/DC vorerst raus, doch der einstige Frontmann Brian Johnson hat das...

Pflichtlektüre

uDiscover Portrait Episode 1

CLASSIC ROCK präsentiert euch mit großer Freude eine neue...

Hollywood Vampires – HOLLYWOOD VAMPIRES

Wenn Stars zusammen Spaß haben… Die Ur-Version dieser Supergroup existierte...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen