Scorpions – IN TRANCE / VIRGIN KILLER / TAKEN BY FORCE

-

Scorpions – IN TRANCE / VIRGIN KILLER / TAKEN BY FORCE

- Advertisment -

SCORPIONSScorpions in Bestform: Drei Meisterwerke mit Gitarrist Uli Jon Roth.

An Deutsc-lands dienstältester Formation vermochte bislang kein ein-heimischer Künstler zu kratzen. Seit 30 Jahren gelten die 1965 aus der Taufe gehobenen Scorpions global als verlässlicher Exportschlager in Sachen Hard Rock. Relevant für den Mega-Erfolg in Übersee und Fernost waren allerdings vor allem jene Alben, die von Klaus Meine und Co. nach 1980 produziert wurden.

Doch besitzt der Dinosaurier eine ebenso interessante Vorgeschichte: Zwischen 1973 und 1978 entstanden nach dem Brain-Debüt LONESOME CROW fünf Alben für das Label RCA. Drei davon landeten jetzt in der Reihe „Original Album Classics”. Die immerhin 14 Jahre währen-de, durchaus fruchtbare Kollaboration mit Produzent Dieter Dierks begann im Jahr 1974 mit IN TRANCE, nach FLY TO THE RAINBOW der zweite Longplayer in der Neuformierung mit Hendrix-Verehrer Uli Roth an der Gitarre. Auffällig orientieren sich die Hannoveraner am Stil der Hamburger Kollegen von Lucifer’s Friend: Hammer-Riff-Rock und Balladen-Bombast, verziert mit Meines Kastratengesang.

Ausbaufähig präsentiert sich das Konzept auf dem Nachfol-ger VIRGIN KILLER mit ›Pic-tured Life‹, ›Catch Your Train‹ und ›Backstage Queen‹. Aber-mals verzichtet wurde auf das einst schon indizierte Cover. Ein Umstand, der auch für TAKEN BY FORCE gilt. Noch weit weg vom sentimentalen Gepfeife für Perestroika macht Billy Corgans favorisierte Besetzung bei ›Steamrock Fever‹, ›We’ll Burn The Sky‹ und ›He’s A Woman – She’s A Man‹ ordentlich Druck.

In Trance 7

Virgin Killer 8

Taken By Force 8

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Videopremiere: Dead Star Talk mit ›Top Of Our Lungs‹

Vor ihrem Debütalbum Anfang nächsten Jahres kommt jetzt die dritte Dingle der Dänen. Das Quartett entschied sich kurz vor der...

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Der Blick in die Plattenläden offenbart diese Woche Rock-Statements von Frontmännern, Wolfsgeschichten und Coveralben. Dee Snider: LEAVE A SCAR „Snider bewegt...

Los Lobos – NATIVE SONS

Zurück in die Zukunft mit dem Tex-Mex- und Roots-Rudel aus Los Angeles Die Wölfe sind zurück: NATIVE SONS heißt das...

Axel Rudi Pell – DIAMONDS UNLOCKED II

Ein Griff in die Cover-Kiste Ohne Liveshows scheint der gute Axel Rudi Pell doch etwas „unterarbeitet“ zu sein. Daher dachte...
- Werbung -

Dee Snider – LEAVE A SCAR

He's not gonna take it Mit Rock-Statements hat es Dee Snider ja schon immer gehabt. Man denke nur an die...

Flashback: Cass Elliot stirbt

Heute vor 47 Jahren starb Cass Elliot, Mitbegründerin von The Mamas And The Papas. Ein Blick auf das Leben...

Pflichtlektüre

Misfits: Reunion-Sensation von Glenn Danzig und Jerry Only!

Überraschende Reunion: Zum ersten Mal seit über 30 Jahren...

Apocalyptica – SHADOWMAKER

Neuanfang mit Tücken. Die Zeiten, in denen sich Apocalyptica ohne...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen